Jump to content

Tipps für Neueinsteiger


Empfohlene Beiträge

Hallo mit Angler,

 

ich möchte Dich in diesem Beitrag, an meine persönlichen Erfahrungen im Spiel teilhaben lassen.

Es gibt immer wieder neue Spieler und es nicht leicht in diesem Spiel schnell einen Überblick zu bekommen. Dieses Spiel ist sehr komplex, man benötigt eine menge an Wissen, um vieles zu verstehen. Selbst Ich, mit mehreren Tausend Spielstunden, lerne nie aus. Durch diesen Leitfaden erhoffe ich mir, dass der ein oder andere besser in das Spiel findet und somit uns als Community länger erhalten bleibt.

 

Alles was ich hier niederschreibe, stammt aus meinen Erfahrungen. Meinungen können von Spieler zu Spieler abweichen und nicht jeder handelt gleich.

 

 

Kurze Stichpunkte:

- lest euch das Handbuch durch!!! ja, es ist viel, bringt euch aber auch sehr viel

https://rf4game.de/userguide/

- nicht jeder Spot den ihr findet muss bei einem Selber funktionieren

- „Spot´s“ sind nur Anhaltspunkte, keine festen aussagen

- es macht Sinn seinen Spot zu wechseln, wenn der jetzige nicht ergiebig ist oder abflaut

- nehmt jeden Fisch mit, auch die untermaßigen Fische bezahlen Silber

- überlegt euch gut, für was ihr Silber ausgebt, dies ist euer wichtigste Gut

- % bei den Fähigkeiten sind wichtiger als Erfahrung

- sucht euch eine Community, zusammen macht das Spiel mehr Freude, man kann sich Austauschen und dazu lernen

- geht euren Eigenen weg, spielt so das ihr Spaß daran habt

- legt euch am Anfang auf eine Angelart fest (Grund, Pose, Kunstköder) ich würde Grund empfehlen

- dieses Spiel ist kein Sprint

 

 

Wie fängt man nun am besten an?

Ich würde jedem empfehlen, so lange wie es geht am Windenbach zu bleiben. Dieses Gewässer ist sehr ergiebig, man kann mit den einfachsten mitteln und ohne viel Aufwand zu seinen Ziel „Fische“ gelangen. Es gibt an diesem Gewässer eine Handvoll Spots und einer davon wird immer Funktionieren. Angler die schon länger Spielen, werden euch mit Regenwürmern überschütten können und meist haben diese gar keine große Verwendung für diesen Köder, da er im späteren Level uninteressanter wird.

 

5b61866dc2202_LangerGraben.thumb.jpg.aa5b624bf20cf192b7639b014a1dc178.jpg.91b6b2764d16c247491c183e14e35948.jpg

 

Spots:

1. - 72:84

2. - 86:102

3. - 111:126

4. - 117:124

 

An allen Spots könnt ihr sehr Ufer nah Angeln, nutzt eine Wurfweite zwischen 5-9m oder für die Stippe eine Tiefe von 50-120cm. Verwendet am besten kleine Haken 24er bis 18er und Würmer als Köder (Mistwurm oder Regenwurm).

 

Ihr habt für den heutigen Tag die Nase voll oder wollt einfach euren Kescher leeren? Dann aber bitte vorher in das Cafe (grüne Markierung) hineinschauen, es sind dort immer einige Aufträge offen die ihr bedienen könnt, um noch mal mehr Silber heraus zu holen.

 

Wie baue ich mein Ruten richtig zusammen?

Es gibt eine einfache Faustformel, bleibt jeweils 10% unter der Tragkraft der vorherigen Komponente. Als Beispiel nehmen wir die Grundrute, diese hat angenommen 8Kg Tragkraft, dann verwende ich eine Schnur mit ca 7,2 bis 7,6Kg Tragkraft und ein Vorfach (dieses müsst ihr zuerst Freigeschaltet haben) von ca 6,4 bis 7Kg. So verhindert ihr das eure Rute bricht, da das schwächste Glied in der Reihe nun das Vorfach ist.

 

Schnüre haben unterschiedliche Eigenschaften.

Geflochtene ist eine sehr dünne Schnur, mit dieser bekommt ihr viele Meter auf die Rolle. Rolle und Rute verschleißt schneller. (Hohe Scheuchwirkung auf Fische, am besten nie ohne Vorfach nutzen)

 

Monofile ist eine sehr dicke, dadurch bekommt man weniger Schnur auf die Rolle, diese kann sich aber dehnen, wodurch ein Drill angenehmer sein kann und der Fisch schneller müde wird. (kaum Scheuchwirkung, kann ohne Vorfach verwendet werden)

 

Die Fluorocarbonschnur ist die dickste Schnur, sie hat aber die geringste Scheuchwirkung und eignet sich daher am besten als Vorfachmaterial.

 

 

Wie Level ich meine Fähigkeiten?

Dazu hat ein andere Spieler sich viel mühe gegeben, ich verlinke hier seinen Post, dort könnt ihr euch alle Informationen entnehmen.

 

https://rf4game.de/forum/index.php?/topic/2589-guide-zusammenfassung-kosteneffizient-skillen-by-shnoopx/

 

 

Skillpunkte verteilen

Überlegt euch gut, wie ihr eure Skillpunkte verteilt. Ihr habt einmal die Möglichkeit diese Kostenfrei zurück zusetzen, danach ist dies nur noch per Gold möglich. Ich würde empfehlen am Anfang, die Punkt in die Stationärrolle zu setzen (5), 3 Punkt in die Einfache Grundmontage und dann Anfangen die Karpfenrute zu Skillen. Ihr werdet diese noch nicht besitzen es macht aber für später Sinn, da man bald hauptsächlich mit den Karpfenruten Fischt. Danach kommt es drauf an wie ihr weiter vorgehen wollt.

 

 

Equipment

Dort habt ihr die Qual der Wahl, ich möchte euch aber nur eine keine kurze Aussicht geben wie ihr vorgehen könntet. Man könnte noch zwischen Schritte machen, dies sehe ich aber nicht als Sinnvoll an.

 

1. 3x Feederangel-Set „Start“

2. 3x Fortuna Carp 360XH

3. 3x Syberia Caliber HSV

 

 

 

Ich wünsche allen viel Erfolg. Wenn ihr weitere Fragen habt, schreibt mich auch gerne Ingame an.

LG Markus

  • Like 23
  • Thanks 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Veteran

Schönes DIng.

Als Anfänger würde ich eins noch beachten: Schaut immer ins Cafe und was es da für Aufträge gibt. Wenn man mit der Zeit weiß, wo man welche Fische fängt, kann man damit schnell und effektiv mehr Silber verdienen. Und nein....ich mein jetzt nicht Trophyschuppi an der Festung, sondern Karuschen, Giebel etc. 🤓.

 

LG BarnaBash

  • Like 14
  • Thanks 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Noch der eine oder andere Tipp zum Sparen, weil's mir gerade so durch's Gemüt zieht. Kann man auch "Liste der Dinge, die ich zurückblickend heute anders machen würde" nennen... 😉

  • Nicht mit Gewalt das höchstwertige Gewässer aufsuchen, welches das aktuelle Level hergibt, wenn's die Ausrüstung noch nicht zulässt. Klar, man kann sich beispielsweise auch mit einer 3,5kg-Feederrute und 3kg-Rolle an den Bärensee stellen, aber Reparaturen und gerissene Vorfächer kosten auf Dauer mehr Silber, als man erangeln kann. Gerade bei Premium kommt noch der Zeitfaktor hinzu: Wenn ich eine RL-Stunde brauche, um einen dicken Karpfen an Land zu holen, weil die Ausrüstung am Limit ist, ist die "Happy Hour" schon vorbei und ich habe die doppelten XP gerade mal auf einem Fisch.
    Stelle ich mich die Stunde stattdessen an die Alte Festung und kurbele im Akkord Brachsen und Karauschen raus, habe ich unter'm Strich einen weit höheren XP-Zuwachs und voraussichtlich auch deutlich mehr Silber. Außerdem ist die Chance, dass es Fertigkeiten-Prozente gibt, durch die höhere Fangfrequenz größer.
     
  • Nicht mehr herumreisen als notwendig - zumindest, was "reisekostenpflichtige" Gewässer angeht. Gerade am Anfang, wenn jeder Silberling zählt, sollte man sich dreimal überlegen, ob man das Geld ausgibt, nur um mal schnell irgendwo hin zu springen.
     
  • Beim Einkaufen einerseits darauf achten, dass sich die Preise an den Gewässern unterscheiden und dass nicht immer alles überall verfügbar ist. Reparaturen dito. Am Besten macht man sich Notizen - auch was man demnächst brauchen könnte. Es ist ärgerlich, wenn man erst Reisekosten zahlt, um irgendwo hin zu kommen, dort feststellt, dass einem noch Köder oder irgendwelcher Kleinkram am Equipment fehlen - und es dann entweder keinen Laden gibt (Bärensee!) oder der benötigte Artikel gerade ausverkauft ist.
     
  • Immer wieder mal am Waldsee vorbeischauen, dort die Ersatz-Spinnrute abfassen und den "rostigen Drilling" vom Spinner lösen. Den Rest des Setups kann man ruhigen Gewissens verschrotten, aber wenn man später die Kunstköder-Herstellung leveln will, ist es ganz nett, ein Dutzend Drillinge bei der Hand zu haben, bei denen es nicht weh tut, wenn die "Herstellung fehlgeschlagen"-Meldung erscheint und dafür der Drilling verschwindet.

 

  • Like 11

Viele Grüße & Petri Heil,

Thomas

ingame: ThSteier (@Steam)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bitte anmelden um Kommentare abgeben zu können

Nachdem du dich angemeldet hast kannst du Kommentare hinterlassen



Jetzt anmelden
  • Gameplay Beiträge

    • Eine Alternative wäre möglicherweise die Falcon Match 390XH. Im Gegensatz zu den Grundruten gibt´s die für "kleines Geld".
    • Nun, aktuell spare ich erstmal auf 3 Beluga Tagaras 10000. Dachte es gäbe noch ne gute Hechtrute für kleines Geld, aber werd dann erstmal mit kleinen Köderfischen probieren. Mit dem Ladoga ist n guter tipp, danke.
    • Dazu müsste man wissen welche Fische du zukünftig beangeln möchtest. Das maß aller dinge ist die Legacy mit der du dann ohne Probleme auf Stör und co gehen kannst. Mit bis zu~20K aber auch das teuerste Wenn du eher auf Karpfen aus bist schau dir mal die Avalon reihe an. Andere zwischenschritte würde ich extra dafür nicht gehen. Solltest du absolut nicht warten können und es unbedingt die großen Köfis sein sollen, kann man auch das Wurfgewicht leicht überschreiten, allerdings erhöht dies den verschleiß und kann sogar zum Rutenbruch führen.  Probier dein glück mal mit Güstern am Ladoga die wiegen nur bis zu 100 gr und so hatte ich dort die tr abgehakt.   Am ende heißt es Sparen, warten und vorerst mit den kleinen Kofis angeln.              
    • Habe letzten 10 Frösche in 5 Minuten verangelt. Die Bissrate ist der Wahnsinn aber von den 10 Hechten hatten die meisten ~500g und nur einer 3kg. Spaß macht es dennoch.
    • das ist definitiv nicht so auch nicht zu unterschätzen sind die Frösche für hechte aber generell würde ich eher sagen die dicken hechte ( Trophys) fängt man auf Topwater köder wie zb Popper oder noch besser Jerkbait
×
×
  • Neu erstellen...