Jump to content

Buliwyf

Members
  • Content Count

    433
  • Joined

Community Reputation

427 Excellent

Recent Profile Visitors

927 profile views
  1. Ich teste grad mit der Carolina-Montage, da ich sie wenig nutze. Mir ist aufgefallen, dass bei der Verwendung eines Vorfachs von bis zu 35cm Länge das Vorfach auch grafisch angezeigt wird: Ab einer Länge von 40cm sind die Vorfächer dann nicht mehr sichtbar: Ist das lediglich ein Anzeigebug oder hat das spielerische Auswirkungen?
  2. Buliwyf

    Bots ??

    Aus welchem Genre kommst Du denn? Aber ein Spot der Gold abwirft?! Da muss ich hin!
  3. Buliwyf

    Fluss Sura

    Unabhängig vom Level, Ausrüstung und Gewässer wirst Du immer wieder in die Situation kommen, dass Dir ein Fisch welche Bremse auch immer zum Glühen bringen wird.
  4. Ich steuere es mit den gleichen Tasten wie beim gehen/laufen.
  5. Die lange Blechbüchse finde ich zum Schleppen am angenehmsten, weil der Motor mMn "leiser" gluckert als bei den anderen Booten... ^^
  6. Moin, ich meine diesen Bug hier im Forum schon zwei- oder dreimal gelesen zu haben, finde aber keinen Post dazu wieder, daher ein neues Thema... Ich hatte gestern im Drill meine Rute mit Fisch am Haken an folgender Position abgestellt: ...und zwar vollkommen unbeabsichtigt ziemlich genau auf dem kleinen Stein mittig im Bild. Ich drehte mich nach links zu meinen anderen Ruten weg, weil ein weiterer Biss angezeigt wurde. Wie ich mich so umdrehe, sehe ich, dass meine soeben abgestellte Rute plötzlich wo ganz anders steht. Und zwar auf einem Stein gleichen Modells an dieser Stelle: Ich habe leider keine live-Bilder machen können, weil mich das a) überrascht hat und ich b) meinen Brummer nicht verlieren wollte. Was mir noch auffiel, außer das der Stein dem gleichen Modell entsprach war, dass die Rute ca. 180° gedreht auf dem neuen Stein stand. In diesem Fall dann etwa 180° zum Wasser. Aus einem anderen Spiel, in denen ich programmiertechnisch unterwegs war, hatten wir mal das Problem, dass sich plötzlich die Objekt-ID`s von verschiedenen Objekten vervielfältigt hatten. Das führte zu ähnlichen Phänomenen, dass bspw. ein Baum an Position A gefällt wurde und an Position B plötzlich umfiel. Ich kenne diese Engine nicht und weißt nicht, wie einzele Modelle/Objekte hier deklariert werden. Vielleicht gehts auch hier in diese Richtung?! Oder vllt. ein Übertragungsfehler beim aushandlen zwischen Server und Client?! Nun... ich werdet es hoffentlich in den Griff bekommen.
  7. Meine letzten fünf Festhänger habe ich auch nicht lösen können. In Anbetracht dessen, dass die Zeit in dem Spiel um das x-fache schneller läuft als im RL und manche Fischarten nunmal nur in einem bestimmten Zeitfenster bevorzugt beißen, ist die aktuelle "Lösung" reine Zeitverschwendung. Da logge ich mich lieber kurz aus (Shift & Logout) und connecte neu, da ich dadurch deutlich weniger Zeit verliere. Das mag an manchen Gewässern so nicht ganz komfortabel sein, aber es spart deutlich mehr Nerven. Wegen mir kann dieses Festgehänge auch ganz aus dem Spiel entfernt werden. Ich meine, es ist ein Spiel... wo ist der Mehrwert an einem festhängendem Haken für einen Spieler?! Sollte man aus Entwicklersicht darauf spekulieren, dass Spieler so mehr Ausrüstung verlieren und das Wirtschaftssystem so ankurbeln wollen, dann gute Nacht.
  8. Wo bekommt man denn Haken für Köderfische der Größe Mittel 8 her? Ich war vorhin beim Lauben zubereiten und da fiel mir auf das man die Lauben auf Haken der Größe Mittel 8 bis Riesig 4/0 aufpieksen kann. Da ich keine Haken dieser Größe gefunden habe, kommt die Frage auf, ob diese noch geplant sind oder ist die Beschreibung schlichtweg fehlerhaft?
  9. Womöglich sind die mittlerweile reservier für künftige Schnellwahlslots.. ?!?
  10. Nicht das ich es jemals selbst getestet habe, weil mir die Ausrüstung dafür zu schade ist, aber ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, dass man die Stippe dabei nicht hochzieht, sondern quasi in direkter Linie zur Schnur/zum Fisch hält und dann rückwärts läuft bis der Fisch an Land ist. Ob's klappt darf gern jemand anderes ausprobieren...
  11. Ich hatte gestern 3 Stück bei B2 und eine bei F2 beim Schleppen. Köder waren Terminator F10-004, Terminator F10-006 und Salmon T1 Crank 10 002.
  12. mmmh.. das ganze Bernstein-Forum ist voll mit Bildern von Setups. Du schreibst, dass Du nahezu nur am Berni fischst. Vielleicht hastr Du den einfach nur überfischt? Kommt ja ab und an mal vor, das ein komplettes Gewässer quasi brach liegt... zumindest wenn man ständig auf sienen Lieblingszielfisch aus ist. Ich ja nun bei weitem kein Fan vom Friedfischen, aber so auf dem ersten Blick sehe ich kein Problem an Deinem Setup. Vielleicht passt es grad nicht in den Topf vom Pixelgott?! Schau Dir mal den Post von @TpCatch - RF4 an. Übertragen auf Dein "Problem" könntest Du vielleicht mal bissl was ändern, anstatt Dich mit dem obigen Setupo festzubeißen? Nur so eine Idee... Ups... Link vergessen: Hier der Post
  13. Danke @TpCatch - RF4. Das sind tolle Geschichten und zwischen den Zeilen interessante Informationen herauszuholen. Hört sich im Gesamtpaket auch alles stimmig an. Der Aal war natürlich auch nur als Beispiel zu sehen, weil er sich mMn. am besten eignete als Darstellungsobjekt. Oft erlebt man es an der alten Festung, dass dort 30-50 Spieler an einem Spot stehen, weil dort gerade "Aalzeit" ist. Die Situation kennen, glaube ich, viele Spieler. Bei einigen Spielern läuft da mal so garnix, was auch im Chat relativ schnell zu beobachten ist. Dort werden dann oftmals Informationen über Köder und Teile des verwendeten Equipments ausgetauscht. Aufgrund der vielfältigen Variablen in diesem Spiel, kann ich auch nachvollziehen, warum die Fängigkeit eines Spots für den Einzelnen unterschiedlich abläuft. Aber das man dann basierend auf den Informationen dann kaum was fängt ist für mich dennoch schwer nachzuvollziehen. Aber wenn Du schreibst, dass die Bedingungen für alle gleich sind und man eher mit seiner Ausrüstung experimentieren sollte, dann nehme ich das so hin. Danke für die Info`s!
  14. Moin, ich spiele superselten Turniere, dennoch stelle ich mir die Frage, wie es denn in diesem Spiel mit den Voraussetzungen für jeden einzelnen Wettbewerbsteilnehmer aussieht. Das in diesem Spiel Wetter und Uhrzeit für alle Spieler gleich sind ist bekannt. Genauso bekannt dürfte aber sein, dass Spots und Fischarten für nahezu jeden Spieler oder wegen mir auch "virtuellen Gruppen von Spielern" unterschiedlich gut/schlecht funktionieren. Wenn jetzt bspw. jemand einen Aalwettbewerb aufmacht, an dem x Spieler teilnehmen und alle diese Spieler mit gleicher Ausrüstung am gleichen Spot stehen würden, wie steht es denn da mit der Chancengleichheit? Sind dann alle Teilnehmer in einem "Topf"? Ich habe in meiner knapp 1,75 jährigen RF4-Zugehörigkeit zu oft erlebt, dass es Situationen gibt, wo ein Spieler 6-8 Aale in einer Nacht an dem gleichen Spot rauszieht an dem ich stehe und ich bestenfalls 1-2 Schnürsenkel fange. Ich denke in so einer Situation steckten viele Spieler schonmal. Das ist für mich im alltäglichen Angelgeschäft auch kein Problem, weil ja sonst im Grunde bei allen Spielern alles nahezu gleich ablaufen würde, was nicht schön wäre. Aber bei Wettbewerben denke ich mir, sollten die Bedingungen/Chancen für alle Teilnehmer gleich sein... zumindest meiner Meinung nach. Vielleicht ist es auch so... da fehlt mir die Erfahrung. In meiner Welt fangen bei so einem Wettbewerb nahezu alle Spieler, sofern sie sich nicht "doof anstellen", annähernd gleich viel Fisch. Da sollte es dann bestenfalls Unterschiede bei Fischgrößen basierend auf den Feinheiten im Equpment geben. Natürlich auch sowas wie einen "Glücksfaktor", aber zumindest sollte der allgemeine Durchschnitt passen und das Ergebnis vom besten zum letzten Spieler nicht zu sehr auseinander klaffen. Aber wie geschrieben fehlt mir da die Erfahrung. Vielleicht sind solche Turniere und ich denke da an diese Ingame erstellten Turniere, nicht an diese Forenwettbewerbe, die sich über Tage hinweg ziehen, ja auch schon so ausgewogen?!?
  15. Wer es chillig mag, Posenprozente machen möchte und vor allem nicht weit latschen mag, der kann Sichlinge, Heringe, Seelauben und was sonst noch so auf Eintagsfliegen/-larven beißt an der Tankstelle versuchen. Der Spot funktioniert bei mir seit einem guten Jahr immer wieder ganz gut. Ich bin da zwar nicht täglich und mittlerweile nur wenn mir langweilig ist und ich einfach nur mal Fische ziehen mag... Gewässer: Achtuba ~ Koordinaten: 85:144 ~ Clip: 32m~ Tiefe: ca. 1m ~ Wurfrichtung: 340° Kescher in einer guten Viertelstunde mit nur einer Matchrute: Equipment: Position und Situation:
×
×
  • Create New...