Jump to content

Zander stippen


Empfohlene Beiträge

Gudn,

 

ich würde der Abwechslung zuliebe gerne mal was anderes machen und dachte daran Zander zu stippen.

 

Hat jemand ein paar Tipps, wo, welche Tiefe, Hakengröße, etc.? Bin für jeden Rat dankbar.

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das nenne ich mal Optimismus. 😉

Ich für meinen Teil mache schon Freudensprünge, wenn ich überhaupt noch irgendwo einen maßigen Zander erwische (am Donetz scheinen sie zB ausgestorben zu sein) - jetzt habe ich prompt Minderwertigkeitskomplexe... 

 

Aber mal im Ernst: Am ehesten könnte ich mir das noch vom Boot aus an den Löchern am Wolchow vorstellen. Aber wenn da ein Lachs zupackt, könnte es mit der Stippe durchaus interessant werden. 

  • Like 2

Viele Grüße & Petri Heil,

Thomas

ingame: ThSteier (@Steam)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Tom_fischt

 

Massige Zander kannst Du ganz gut am alten Ladoga jiggen oder mit Texasrig raus holen. Weiß grad nicht welcher Köder am besten läuft aber unten rechts, in die Kreuzung zwischen dem 11m Loch und dem 18m Loch stellen und immer mal durch die Löcher jiggen. Da beißen die recht gut. Zusätzlich dazu haste schönen Beifang aus Saiblingen.

 

Grundsätzlich muss es ja auch nicht zwingend Zander sein. Ich wollte einfach nur mal was komplett anderes machen, als ich sonst so versuche. Amurwels auf Stippe erschien mir schwieriger ;)

  • Like 1
  • Thanks 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Stunden schrieb Metaltier:

Massige Zander kannst Du ganz gut am alten Ladoga jiggen oder mit Texasrig raus holen. Weiß grad nicht welcher Köder am besten läuft aber unten rechts, in die Kreuzung zwischen dem 11m Loch und dem 18m Loch stellen und immer mal durch die Löcher jiggen. Da beißen die recht gut. Zusätzlich dazu haste schönen Beifang aus Saiblingen.

 

Danke für den Tip, am Ladoga (-See, für den Archipel muss ich 'eh noch das eine oder andere Level zulegen) war ich schon gefühlte Ewigkeiten nicht mehr. Ich hab nur in letzter Zeit das Gefühl, dass mir (nicht nur, aber dort ist es mir am meisten aufgefallen) die Zander die Freundschaft gekündigt haben: An Wolchow und Sura kann ich einen Anker als Haken verwenden und fange, wenn überhaupt, nur noch Kleinkram - und am Donetz habe ich schon länger gar keinen mehr erwischt.

 

vor 5 Stunden schrieb Metaltier:

Amurwels auf Stippe erschien mir schwieriger ;)

 

Mit Nashornkäferlarve an der Stippe auf zur Achtuba! 😇

Viele Grüße & Petri Heil,

Thomas

ingame: ThSteier (@Steam)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 57 Minuten schrieb Tom_fischt:

 

Danke für den Tip, am Ladoga (-See, für den Archipel muss ich 'eh noch das eine oder andere Level zulegen) war ich schon gefühlte Ewigkeiten nicht mehr. Ich hab nur in letzter Zeit das Gefühl, dass mir (nicht nur, aber dort ist es mir am meisten aufgefallen) die Zander die Freundschaft gekündigt haben: An Wolchow und Sura kann ich einen Anker als Haken verwenden und fange, wenn überhaupt, nur noch Kleinkram - und am Donetz habe ich schon länger gar keinen mehr erwischt.

 

 

Mit Nashornkäferlarve an der Stippe auf zur Achtuba! 😇

Klar, gerne doch, ich freue mich immer, wenn ich helfen kann.

 

Joah, das ist normal, was Du da mit den Zandern erlebst. Wenn man zu oft an einem Gewässer ist, fängt man da fast nichts mehr. War die letzten Tage bei mir so am Bernie. Alle haben sich die TRs und STRs rausgezogen und bei mir ging wenig bis gar nichts, dafür aber die Tage vorher. Deswegen bin ich ja auch immer auf der Suche nach Alternativen, die Spaß machen und Silber bringen.

 

NKL ist nicht bei mir. Ich Vollhonk hab die guten Köderbesorgungen noch nicht geskillt. Bis ich 10 NKL zusammen habe, habe ich einen gesamten Laster an Kartoffeln in mich rein gestopft um den Energieverlust auszugleichen.

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zander stippen wär sicherlich ne Möglichkeit, wenn die Zander hier auch auf Fischfetzen beißen würden. Leider ist das nicht so, warum ist leider unverständlich ;) Kannst es ja mal mit Tauwurm versuchen, da ist die Chance wohl höher nen kleinen zu erwischen.  Habe im RL letztes Jahr fast alle großen Zander auf FF gefangen, nur die wenigsten auf ganze Köderfische. Aber bei RF4 ist das halt anders, Simulation und so ... ;) Nutze deine Zeit lieber für ein anderes Vorhaben!

Komplett verrückte Dinge kannste z.b. machen indem du versuchst maßige Tyulka Sardinen zu stippen, oder Schlammpeiztger. Evt. mal versucht nen  trophy Stör mit Wacky Rig für die Quali zu fangen, oder nen Klotzsaibling? Oder am Ladoga-Archipel vom Boot aus auf Saiblinge oder Renken/Felchen zu angeln und am Ende mindestens die Hälfte der Bootskosten rauszubekommen. Könnte jetzt noch bissl so weiter machen, aber lasse es lieber.  Sry ans RF4 Team ;) Gibt auf jeden Fall einige Aufgaben wenn man mal was "anderes" machen will. Viel "Spaß" dir dabei und zur not laufen ja wenigstens die Karpfen.

 

LG Putze

  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin @HerrPutzfrau

 

Sorry, aber Ladoga-Archipel sieht mich so schnell bestimmt nicht. Wenn man sämtliche Kosten zusammen rechnet muss man schon wirklich richtig gut fangen, um da überhaupt ins Plus zu kommen, bzw. richtig gut zu verdienen. Keine Lust auf Silberspekulationen. Da gehe ich vielleicht mal hin, wenn ich nicht gerade an einem Projekt dran bin. Tut mir leid, wenn ich das so deutlich sagen muss, aber die neuen Repkosten finde ich immer noch völlig überzogen (eigentlich schlimmer, aber das schreibe ich mal lieber nicht).

Schlammis und Tyulka bringen mir zu wenig ein.

Stör auf Wacky klingt ja mal völlig durchgeknallt, aber nice :) Haste da nen Tipp welchen Köder man da am besten nimmt und in welchem Loch man den durchzuppelt?

Klotzis versuche ich ab und an schon wenn ich auf Saibling am alten Ladoga unterwegs bin.

 

Tjaja, die lieben Karpfen. Ich glaub meine sind gerade auf einem ausgedehnten Urlaub. Ist aber, so denke ich, meine Schuld. Hab den Bernie ziemlich zu Schanden geritten in den letzten Tagen und Wochen.

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 25 Minuten schrieb Metaltier:

Tjaja, die lieben Karpfen. Ich glaub meine sind gerade auf einem ausgedehnten Urlaub. Ist aber, so denke ich, meine Schuld. Hab den Bernie ziemlich zu Schanden geritten in den letzten Tagen und Wochen.

Ach, bei dir sind die also auch auf Landurlaub 😅. Ich hatte mich schon gefragt, wo die abgeblieben sind. Da fang ich ja noch besser am Tümpel vom Achtuba 🤦‍♂️

  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bitte anmelden um Kommentare abgeben zu können

Nachdem du dich angemeldet hast kannst du Kommentare hinterlassen



Jetzt anmelden
  • Gameplay Beiträge

    • Alles ok Haze.....ich habe mich damals mit den leadcores beschäftigt und auch von Toby (Moderator) super Feedback bekommen. Das brown camo ist auf jeden Fall richtig für Lehm; ich nutze da die teuerste Version. Bei Karpfen Vorfach auf jeden Fall geflochten, ich nutze das rote aus deinem 2ten Bild......immer 60 cm lang. Auch das Blei für Lehm (dass runde mit dem verbessertem Selbsthakeffekt). Muschelbank brauchst du andere Farbe.   Hier nun mein Ergebnis von heute:  95 mins / 27 Fische / 189 Silber ..... war nich doll Ich hatte mit 18/14 Boilies die meisten Fische, mit 20/18 den Rest, auf 24/18 zwei Fische (die nicht mal groß waren).   2 waren 10kg, der Rest unter 7.....morgen probiere ich ein anderes PVA (15 soluble gecrasht, Boilies 14/18/20 (von der Sorte die ich auch als Köder nutze)); Köder dann 18/20. Kescher wieder im Spoiler.   Bis denne erstmal  
    • ich hätte da noch ne frage zum Leadcore/vorfach was nutz ihr den da so also ich nutze zb haupsächlich das leadcore ( foto ) da es am berni ja überwiegend Kies/muschelbank/Lehm untergründe gibt an den bekannten spots das denke ich ist ok was mich mehr interessieren würde welches vorfach material ihr so nutzt. ich nutze eigentlich fast nur die beiden markierten Green,Red Camo hat jemand erfahrung mit anderen gemacht? oder ist sogar mit Mono unterwegs und kann mir dazu seine erfahrung schildern? @Opop16hab einfach mich mal angeschlossen hier falls dir zuviele fremde fragen sind sag bescheid dann mach ich dazu ein eigenen thread auf   mfg
    • Moin Cadogan, das habe ich ja versucht und habe mich an dem Vorschlag in der Gameplay FAQ orientiert.....ich hatte 5 Fische (1x12/2x6/2x5 kg). Gecrushte Boilies baue ich auch immer ein, da die Lockwirkung größer ist. Noch größer ist die Lockwirkung bei Soluble (oder wie das heisst) und Explosive. Ich bin mir auch noch nicht sicher, ob ich im Futter kleiner bleiben soll als beim Köder, oder ich im Futter dieselbe Größe verarbeiten soll wie im Köder. Ebenso isses mit den Boilies/Pellets. Wenn ich Boilies als Köder habe, dann sollten doch im Futter auch Boilies sein (oder nicht?) Ich werde weiter testen und berichten. Heute werde ich mal durchgehend größere Köder nehmen (18+14/20+18/24+18). Danke und Gruß an alle.....Petri Heil
    • Moin,    nicht nur die Boiliegröße am Haken ist ausschlaggebend sondern auch das Futter. Hakenköder auf andere Größen zu wechseln was bei mir eigentlich immer die letzte Option. Versuch mal beim Futter im PVA/Futterballen gröber zu gehen. Dies würde ich aber nur bei den Pellets machen, denn Boilies verarbeite ich nur noch gecrusht.   Gruß Cado
    • Moin, danke für die Antworten. @haze: Im Moment bin ich auch 132:147 und mache da täglich die HH. Ich werde mal das Ergebnis von heute unten anhängen, da es typisch ist. Trophies fange ich fast gar nicht, vielleicht eine in 14 Tagen. Mit den Haken ist es auch so, dass ich von 1 bis 4/0 schon probiert habe, aber wirklich anders war das Ergebnis nicht. Die Partikelgröße im Futter machte sich bemerkbar, aber nur negativ (weniger Fische, aber nicht größer). Ich versuche die Logik hinter den Partikelgrößen/Hakengrößen/Ködergrößen herauszufinden, aber offenbar gibt es die nicht Deine Ergebnisse bestätigen das ja.   @Sockenfuzzy: Das mit dem Crusher war mir bekannt, aber trotzdem danke für den Hinweis! Trophies gehen mit 1er Haken, auch mit kleinen Ködern, aber nicht regelmäßig (zumindest bei mir nicht). Ich hatte auch schon eine Trophy auf 2 Maiskörnern (sehr kleiner Köder). Ohne Futter habe ich noch nie probiert, weil es immer heisst, dass man mit Futter mehr Fische fängt. Das es dann mehr seltene gibt ist mir neu. Ich bin immer davon ausgegangen, dass es, wenn man einen Fisch fängt, immer eine gewisse Wahrscheinlichkeit gibt, dass dies ein seltener ist (ist aber reine Spekulation meinerseits). Ich werde das mal testen.   Hier noch mein kescher von heute: 1 Stunde 20 Minuten / 58 Fische / 311,39 Silber (die oberste Reihe im 4ten Bild ist die unterste Reihe im 3ten Bild). Bei meiner geringen Monitorauflösung passen nicht mehr als 4 Fische in eine Reihe.    
×
×
  • Neu erstellen...