Jump to content

erta1234

Members
  • Content Count

    230
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

200 Excellent

Recent Profile Visitors

467 profile views
  1. Die Klotzsaiblinge machen halt den Unterschied beim Verdienst. Sind die nicht da wirds mau. War jetzt nochmal ein paar mal da. Das einzig wirklich konstante sind bei mir mindestens zwei Trophy-Kaulis die Stunde Alles andere ist recht variabel.
  2. Wer das volle Ausmaß von diesem Bug "genießen" möchte dem empfehle ich sich am Großen Strom bei 81:135 mit drei Grundruten auf Regenwurm hinzustellen. Es ist so absurd das es schon fast wieder lustig ist.😀
  3. Bei 61:33 gibt es einen bunten Mix an Fischen. Sicher kein absoluter Hot Spot wo man reich wird aber bei 200 Silber und nur sehr geringen Aufwand kann man sicher nicht meckern. Geclippt hatte ich auf allen drei Ruten 32m und Richtung Leuchtturm geworfen. Habe aus Zeitgründen nur eine Stunde eben dort verbracht. Geht sicher auch noch deutlich mehr. Setup und Kescher im Spoiler.
  4. Kann ich so nur bestätigen. Ähnliches Bild beim Trolling am Kristallsee. Allerdings hab ich vorhin nach 20 Min bereits aufgegeben.
  5. Ich unterteile die Community jetzt ganz einfach mal in drei Arten von Spielern: Der Erste spielt wirklich Hardcore Free to play und ist nicht bereit auch nur einen Cent dafür auszugeben. Spieler zwei schlägt bei Discount-Aktionen immer mal wieder zu. Hierzu würde ich mich zählen. Mal 30 Tage Premium hier das ein oder andere Goldpaket da. Spieler drei pumpt eben permanent Gold in das Spiel. Dieser Post soll um himmels willen niemanden angreifen. Jeder soll es so handhaben wie er will/kann. Als Entwickler sollte man sich nun Überlegen ob ich wirklich Spieler zwei vergraulen will ( so wie mich) . Denn mit solchen permanenten Nerfs wie zb. bei den Köfis werde ich mir beim nächsten mal es 3 mal überlegen ob ich wirklich Echtgeld ausgebe. Nochmal....Ich will hier niemanden was vorschreiben sondern es soll lediglich ein Denkanstoß darstellen.
  6. Spiel aus und ab in die frische Natur bei dem Wetter.Im Optimalfall natürlich mit einer Rute bewaffnet. Zum Update an sich sage ich aus reinem Selbstschutz mal rein gar nichts.🍋
  7. erta1234

    Stationärrolle

    Kann da Ken nur absolut zustimmen. Die Tagara stellt zumeist so einen Quantensprung zudem was man vorher hatte dar, dass man einen Kauf absolut vertreten kann. Sicher gibt es im Spiel sehr sehr viel Kram den man absolut nicht braucht und zig Zwischenschritte die man getrost überspringen kann aber hier ist das meiner Meinung definitiv nicht der Fall.
  8. Gehen aktuell auch bei 44:50 über dem Tisch. Hatte eben in einer Stunde sicher 10-12 Stück auf Miesmuschel-Früchte-Boilie. Von der Größe her sicher noch ausbaufähig (evtl. mit Vorfach) aber von der Menge her echt gut.
  9. Würde ich nicht als Bug sondern der Gewässerstruktur geschuldet ansehen. Beim Spinnfischen ist das Spiel zb. sehr kulant was Hänger angeht. Gerade bei manchen Flussstrecken hängt man bei gefühlt jedem 2-3 Wurf in einer Steinpackung fest im RL. Das ist sehr spielerfreundlich umgesetzt. Wenns dann mal 1-2 fiese Kanten im Spiel gibt...Ja mei muss man sich eben drauf einstellen. Wenn es jetzt absolut unmöglich wäre dort Fische zu landen....Ok würde ich zustimmen. Aber so ist es einfach nur eine kleine nicht unrealistische Gemeinheit.
  10. Für mich ist und bleibt der Kristallsee die Krönung was Cafe-Aufträge angeht. Zu 90% ist nichts gewässertypisches vorhanden. Da man sinnvollerweise ja die Gewichte bei den Aufträgen angepasst hat ist es für mich unverständlich warum man in dem Zuge nicht auch gleich die Aufträge an sich je Gewässer nochmal angeschaut hat. Hier ist generell noch sehr sehr viel Luft nach oben vorhanden.
  11. Mmmh also auch ich muss sagen das die Angelei sich aktuell recht zäh gestaltet. Allerdings ist es bei mir eher so das ich so rein gar keinen Hot Spot mehr habe bzw. finde. Dafür eigentlich aber auch fast nie komplett Tote vorfinde. Es dümpelt halt so vor sich hin. Konkretes Beispiel von gestern Abend. Hatte noch einige frische Lauben über. Habe den alten Rapfen/Weisslachs-Spot an der Achtuba probiert. ( 52:138) Fing auch recht solide an. Nach den ersten 5 Min hatte ich zwei knapp 3 KG Rapfen. Nix wildes aber immerhin Zielfisch in maßiger Größe. Problem war nur das danach das ganze so vor sich hindümpelte. Da ich mehr mit TV schauen als mit Angeln beschäftigt war kann ich nicht ansatzweise sagen wie lange ich dort nun genau stand.(gemessen an den Fängen allerdings viel zu lange) Faktisch hatte ich am Ende vllt. 6-7 maßige Rapfen allerdings alle in dem Bereich wie die vom Anfang und zwei knapp 5 Kg Weißlachse plus eine handvoll maßige Barsche und Döbel. Wie soll man sowas denn nun nennen ? Spot ist das für mich definitiv keiner. Allerdings ist die Stelle auch nicht wirklich tot. Danach gab es noch das selbe Spiel bei den Steinschills auf Laube. Eine Stunde da gestanden. 4-5 maßige Fische gefangen. Das ist zu wenig zum überleben und zuviel zum Sterben. Und so läuft das aktuell bei mir eigentlich in 90% aller Fälle egal auf was ich angele, egal wo ich angele, egal mit was ich angele.
  12. Wer Bock auf einen wirklich kunterbunten Mix an Fischen hat dem empfehle ich 3 mal Tauwurm bei 55:63. Natürlich ist auch Schrott dabei aber über sehr ordentliche Schuppis, Grasern hin und wieder einer sehr guten Barbe oder aber unzähligen Giebel-Trophys ist alles dabei. Hatte gestern und vorgestern innerhalb von 3-4 Stunden bestimmt 6 Stück. Eine kurz vor ST. Wie gesagt muss man Lust drauf haben. Gezieltes Fischen ist anders aber die Vielfalt macht Spaß.
  13. Hat irgendwer einen Tipp für mich wo ich aktuell halbwegs vernünftig Lauben vor dem vergammeln loswerde? Ganz egal welches Gewässer.
  14. Wildkarpfen scheinen ja ordentlich zu laufen. Hat jemand aber vllt einen Tipp für Marmorkarpfen aktuell?
  15. Zulässige Hakengröße des Köders Tauwurm beachten und dementsprechend ändern.
×
×
  • Create New...