Jump to content

F.A.Q Gameplay


TpCatch - RF4
 Share

Recommended Posts

  • Administrators

RF4_fanshop_art_1400x400px.thumb.jpg.4f15568b19dacfd73bf3c6064777456f.jpg

F.A.Q Gameplay

Häufig gestellte Fragen / Antworten

Dieser Thread wird aktualisiert wenn neue Fragen gestellt werden

Letztes Update: 13.01.2022 (Bereich: Farbanpassungen für die verschiedenen Untergründe überarbeitet)

 

Ranglisten:

Wann werden die Wöchentlichen Ranglisten zurückgesetzt und ausgewertet ?

Spoiler

 

Die Wöchentlichen Ranglisten werden immer am Sonntag zurückgesetzt und gleichzeitig ausgewertet.

Winter Zeit = Sonntag 20:00 Uhr

Sommer Zeit = Sonntag 21:00 Uhr

 

 

Wie genau werden die Punkte für die Globale Platzierung gewertet und gerechnet?

Spoiler

 

Anfüttern:

 

Überschreiben sich die Futtermischungen bei gleichen Komponenten und unterschiedlichen Qualitätsstufen?

Spoiler

 

Wenn die Komponenten exakt gleich sind überschreiben sich diese nicht.

Wenn Ihr also auf Rute 1 eine PVA Mischung mit der Qualitätstufe 8/10 fischt und auf der Rute 2 eine Mischung mit 10/10

werden beide gewertet. 

 

Die Population steigert sich mit jedem Einwurf prozentual, eine höhere Qualitätsstufe bringt im Vergleich eine etwas höhere Steigerung.

 

 

Wenn man zwei Spots befischt, diese sich bei der Anfütterung überlagern, überschreiben sich die Mischungen ?

Spoiler

 

Wenn die genutzten Komponenten unterschiedlich sind, dann überschreibt sich mit jedem Auswurf die Mischung in dem Bereich wo es sich überlagert.

 

Sind die Komponenten gleich und nur die Qualitätsstufen unterschiedlich, addieren sich diese wie üblich

 

 

Wann sollte man anfüttern, gibt es dort einen Richtwert ?

Spoiler

 

Es empfiehlt sich erst einen Angelplatz anzufüttern, wenn man weiß, dass sich dort eine gute Population der gewünschten Fischarten befindet.

Auch ohne Anfüttern beißen an guten Plätzen Fische. Hat man diese lokalisiert, kann man sich entscheiden, auf welches Ziel man hin anfüttern möchte:

  • Frequenz
  • Zielfisch
  • Größe/Trophäe 

Wie man gezielt Anfüttert, wird in einer anderen Frage/Antwort erläutert.

 

 

Wie kann man die Größen der Fische beeinflussen ?

Spoiler

 

Die Größeren der Fische kann man durch größere Partikel beeinflussen

1. Variante der MIX

Spoiler

 

Ein Kombination aus kleinen Partikeln (Trockenmischung mit Feed Pellets zB + Basis Mischung) und Boilie Rohr + PVA Stringer.

Diese Variante ist etwas flexibler und nicht pur auf Größe aus sondern ein Mix zwischen Frequenz und Größe.

Wir füttern erst mit 3 PVA Stringern an zB mit 16mm Soluble Boilies

dann 1 -2 Würfe mit der Rakete

und einen Wurf mit dem Boilierohr in den Abendstunde.

ACHTUNG!!! Gefahr zum überfüttern

Bei dieser Methode sollte man nach 1 - 2 Real Live Stunden nur mit einer Ladung Boilies aus dem Rohr oder mit einem Wurf Trockenmischung nachfüttern sonst ist die Gefahr groß zu überfüttern.

 

2. Variante die Pure Größe

Spoiler

 

Hier werden ausschließlich große Partikel verwendet um auf Kapitale Fische ggf Trophäen zu fischen was die Frequenz drastisch reduziert.

Hier füttern wir auch mit einer Trockenmischung an jedoch verwendet werden nur große Bestandteile.

Hier ein Beispiel für eine Trockenmischung:

  • Keine Basis!
  • Boilie Soluble 16 mm
  • Pellets 18 mm
  • Gecrashte Boilies
  • Boilie 25 mm
  • Aroma

Wir füttern hier mit 1 bis 2 Würfen mit der Futterrakete an. Hier wird man schnell merken das die Frequenz direkt abnimmt aber größere Fische an die Leine gehen.

In den Abend/Nachtstunden kann man dann auch noch einmal mit dem Boilie Rohr oder mit PVA Stringern nachfüttern.

Dies reicht vollkommen aus! Auch hier empfiehlt sich erst nach 1 -2 realen Stunden einmal mit der Trockenmischung nachzufüttern oder dem Boilierohr.

 

Diese 2 Varianten bieten aber auch Flexibilität mehr auf Zielfisch zu angeln oder mehrere Arten. Dazu aber mehr in einem anderen Unterpunkt

 

 

Was sind kleine und große Partikel bzw was ist der Unterschied ?

Spoiler

 

Dieses Thema wird mit einer kleinen Beispiel Auflistung erklärt:

Kleine Partikel bis 16mm:

  • Feed Pellets
  • Zusätze wie Zuckmückenlarven, Gehackte Würmer
  • Basis Mischungen wie Leinsamen, Maismehr

Große Partikel ab 16mm:

  • Ganze Boilies
  • Pellets die auch als Köder genutzt werden
  • PVA Stringer
  • Anfüttern mit Boilierohr/Schleuder

Kleine Partikel bewirken Frequenz und große Partikel bewirken das größerere Fische an den Platz beißen. Es ist auch möglich einen Mix aus beiden anzufüttern. Dazu eine Erklärung unter dem Punkt: Wie kann man die Größen der Fische beeinflussen ?

 

 

Kann man den Radius/Streuwirkung von dem Boilierohr/ Schleuder beeinflussen ?

Spoiler

 

Ja es ist möglich die Streuwirkung zu beeinflussen.

Der Durchmesser des Rohres kann abgestimmt werden auf die Boiliegröße

Die Skillung des Boilierohres oder der Schleuder verringert auch die Streuwirkung.

Je weniger Streuwirkung vorhanden ist umso Effektiver ist die Wirkung der gefütterten Boilies/Pellets

 

 

Kann man überfüttern ?

Spoiler

Ja es ist möglich einen Angelplatz zu überfüttern. Das Resultat bewirkt das die Population auf den Basiswert fällt und für einen gewissen Zeitraum nicht mehr erhöht werden kann.

Außerdem wird man schnell bemerken das die allgemeine Frequenz deutlich nachlässt.

 

Gibt es Unterschiede in der Größe beim "mahlen, crushen" von Boilies ?

Spoiler

 

Ich versuche das mal einfach zu erklären : Die Größe der "Gecrushten Boilies" steuert sich ja über den Crusher selbst wie fein oder grob gemahlen wird. Im Jetzigen Spielstand haben wir nur einen Crusher = immer die gleiche Größe wenn es gemahlen ist 

Es steht immer die Ursprungskomponente drin nach dem Crushen das soll auch so bleiben. Es ist möglich das weitere Crusher Varianten mit der Zeit hinzugefügt werden.

 

 

Lassen sich PopUp Boilies in Futtermischungen verwenden oder haben sie den Auftrieb Effekt auch beim füttern?

Spoiler

 

Wir haben halt immer noch ein Spiel und können nicht alles exakt wie im realen designen, da sich ja über Funktionen alles aufbaut.

Die Boilies weisen zwar einen PopUp Effekt auf, diese Funktion ist aber erst dann gegeben wenn Sie mit einer Montage verknüpft sind.

Bei der Futtermischung/ erstellen wir mit einer Funktion ja ein neues Produkt wo nur Gewisse Eigenschaften von den Komponenten übernommen werden wie zB:

Ist die Komponente ein kleiner Partikel oder ein Großer Partikel, wie hoch ist die Komponente im Like Faktor (je nachdem wie hoch diese ist lässt sich dann die Population beeinflussen) usw. Also man kann es nicht 1 zu 1 wie im Realen nehmen wo alles exat zu 100% wirkt.

 

 

Gibt es einen ausführlichen Grund Leitfaden zum anfüttern im allgemeinen mit Beispielen und Aufbau ?

Spoiler

 

Wir erklären es anhand eines Beispieles mit 3 verschiedenen Fischen + 3 verschiedenen Likefaktoren und bauen jetzt das Futter darauf auf.

Wir wissen noch nicht was für einen Like Faktor wir haben = Amino Boilie/Pellets, Neutral oder Basic Boilie/Pellets dann fischen und einfach nur mit dem Geschmack des Dip´s nach ein paar Geschmäckern suchen.

 

Wir haben jetzt Beispielsweise 3 verschiedene Geschmäcker rausgefunden die in den Likefaktoren der Fische sind mit folgenden Ergebnissen:

 

  • Maulbeere = 2 Schuppenkarpfen , 3 Spiegelkarpfen, 5 Zeilkarpfen, 4 Gerahmte Spiegelkarpfen
  • Thunfish =  5 Schuppenkarpfen , 4 Spiegelkarpfen, 2 Zeilkarpfen, 1 Gerahmte Spiegelkarpfen
  • Kokus = 3 Zeilkarpfen, 1 Gerahmte Spiegelkarpfen

 

Das sind unsere Ergebnisse vom Fischen mit den Test Ruten, nun bauen wir die Futtermischung darauf auf mit verschiedenen Beispielen:

 

Allround Mischung = Maulbeere Feed Pellets , Thunfish Feedpellets, Kokus & Sahne Pellets 18, Amino Feed Pellets 8, Aroma = Amino

Warum ist dies eine "Allround Mischung" ? Wir nutzen hier alle Like Faktoren die wir wissen wo wir Fische gefangen haben und kombinieren diese und nutzen als Aroma dann einfach Amino welches nur Geschmacksfördernd ist und somit nicht bestimmte Fischarten gezielt anspricht. Also können wir mit dieser Mische alle Karpfenarten erhöhen von der Population die wir auch gefangen hatten.

 

Zielfisch Mischungen:

Auf jedem Geschmack konnte man erkennen das 1 -2 Fischarten mehr im Verhältnis gebissen haben als andere, also können wir davon aus gehen das wenn wir auf Basis von Maulbeere jetzt anfüttern am meisten die Population von dem Zeil und dem Gerahmten Spiegelkarpfen erhöhen, von dem Spiegelkarpfen mittelmäßig und vom Schuppenkarpfen nur geringfügig oder gar nicht. Das gleiche gilt für die beiden anderen Geschmäcker.

 

  • Name: Zeilkarpfen/Gerhamte Mischung Maulbeere
  • Basis = Weizenkleie, Roggenkleie, Maismehl,
  • Zutat 1= Amino Feed Pellets 8
  • Zutat 2 = Maulbeere Feed Pellets 12 (habe die Größen nicht im Kopf gerade)
  • Zutat 3 = Maulbeere Boilies 16
  • Aroma = Maulbeere

 

Man wird mit dieser Mischung jetzt nicht nur Zeilkarpfen und gerahmte fangen wenn an dem Spot auch gute Grund Populationen der anderen Arten sind, jedoch werden wir diese beiden Arten am meisten mit unserem Futter beeinflussen und die Population etwas gezielter steuern.

 

Hakenköder:

Egal ob bei einer Allround Mischung oder bei einer Zielfisch Mischung wir sind nicht gezwungen uns auf die Komponenten zu beziehen die als Futter genutzt werden.

Das heißt auch wenn wir mit "Maulbeere" angefüttert haben können wir 3 verschiedene Ruten aufbauen mit Kokus,Thunfish und Maulbeere da diese alle in den Likefaktoren der Fische sind. Jeder Köder ist nur unterschiedlich gegliedert. Man kann sich das als Treppe Bildlich vorstellen.

Umso viele Fische wie möglich anzusprechen können wir diese auch kombinieren wie zB Kokus mit Maulbeere oder Thunfish + Maulbeere usw

Alternativ kann man mit Basic Boilies + (Like Faktor Köder) arbeiten.

 

Dip:

Der Dip ist auch nicht zwingend nötig!

Mit einem Dip spricht man durch das Aroma des Dips wieder etwas gezielter die Fische an. Möchten wir also einen Allround Dip kann man sich dort auf wieder z.B auf Amino beziehen.

 

 

 

Scheuchwirkung & Vorfächer/Schnüre:

Was ist der Scheuchfaktor und welche Faktoren zählen dazu ?

Spoiler

 

Der Scheuchfaktor bei den Schnüren/ Vorfächern regelt sich über folgenden Beispiele:

  • Durchmesser (in mm)
  • Material (Geflochten, Fluoro, Mono)
  • Länge 

 

Der Wert ist also variabel.

 

Nur weil Geflochtene Schnur dünner ist, heißt es nicht das der Faktor gleich besser ist da das Material + Länge auch gewertet wird.

Der Durchmesser in mm ist zwar der wichtigste Punkt, aber dieser steht nicht alleine vor allem wenn man im gleichem Kg Bereich angelt.

Angelt man als Beispiel auf Heringe mit einer 3kg Geflochtenen und einer 20 kg Mono Schnur wird man sicher mit der Geflochtenen bessere Ergebnisse erzielen. Angelnt man im gleichem Kilobereich kann es einen Unterschied machen Welches Material zusätzlich verwendet wird: Mono Fluoro oder Geflochtene.

 

Der Scheuchfaktor bei Fischen:

Wir reden des Öfteren von sehr scheuen Fischen!!!

 

Man muss sich das einfach vorstellen:

  1. Wir haben ein Spiel mit Werten und Parametern also jede Fischart hat einen Gewissen Scheuchfaktor z.B "Schuppenkarpfen".
  2. Bei den sehr scheuen Fischen ist der halt höher eingestellt, so diese sensibler darauf reagieren.
  3. Dann gibt es Fische die nicht extrem Scheu sin eher Mittelmäßig wie Saiblinge, Lachse
  4. Dann Fische die noch weniger Scheu sind usw.
  5. Aber man kann das ganze nicht einfach in drei Kategorien unterteilen da jeder Fisch seinen eigenen "Scheuchfaktor" hat.

 

 

Welche Fische sind Sehr Scheue Fische ?

Spoiler

 

  • Alle Forellen Arten (Sewan Forelle, Bachforelle, Seeforelle, Kaspische Forelle)
  • Brassen
  • Rapfen
  • Döbel
  • Barbe
  • Äsche

 

 

Welches Vorfach beim Spinnfischen ?

Spoiler

 

Die Scheuchwirkung besteht aus 4 Faktoren

 

Vorfachmaterial

  • Geflochtene
  • Mono 
  • Fluoro (am wenigsten Scheuchwirkung)
  • Stahl 

 

Durchmesser = (Der wichtigste Faktor)

 

 

  • 0.08 mm
  • 0.20 mm
  • 0.45 mm

 

Länge (Auch ein guter Faktor)

  • Ein kurzes Vorfach bietet bessere Hakeigenschaften hat aber mehr Scheuchwirkung
  • Lange Vorfächer haben schlechte Hakeigenschaften und produzieren Fehlbisse sind aber für Trophäen und Vorsichtige Fische zu empfehlen

 

Fischart = (Jede Fischart hat einen anderen Fakor)

  • Wels (nicht scheu)
  • Lachs (mittlerer Scheuchfaktor)
  • Sewan Forelle (Vorsichtiger Fisch)

 

  1. Bei uns sind vorsichtige Fische alle Forellen Arten (Bachforelle,Sewan-Forelle etc), Rapfen, Brasse zB.
  2. Fische die nicht als Vorsichtig klassifiziert sind können ohne Probleme auch mit Stahl / Geflecht oder Mono Vorfächern gefangen werden.
  3. Hier kommt es dann nur auf den den Durchmesser des Vorfaches oder der Schnur an.
  4. Vorsichtige Fische sollte man mit Fluoro Carbon befischen und zusätzlich mit dem Durchmesser etwas experimentieren was mehr Frequenz und Größe beim Fang bringt
  5. Sollten Hechte am Platz stehen, ist ein Stahlvorfach dort die beste Wahl, da dieses genügend Schutz bietet und nicht durchgebissen werden kann

 

 

Hat die Farbe der Schnur / Vorfächer auch eine Auswirkung im Spiel bzw Länge des Vofaches?

Spoiler

 

Die Farbe hat keinen Einfluss im momentanen Spielverlauf.

Die Länge des Vorfaches hat einen Einfluss wie folgt:

  • Kürzere Vorfächer bieten bessere Hak Eigenschaften haben aber einen größeren Scheuchfaktor
  • Längere Vorfächer wie 60cm haben weniger Scheuchwirkung produzieren aber mehr Fehlbisse und bieten schlechtere Hak Eigenschaften.

 

Welche Komponenten haben Einfluss auf die Fische bezüglich der Scheuchwirkung ?

Spoiler

 

Bei den neuen Rigs haben folgende Komponenten einen Einfluss:

 

Schnur/Vorfachfarbe:

  • Die Farbe der Hauptschnur und der Vorfächer haben im jetzigen Spielverlauf keinen Einfluss

 

Leadcore / Blei Farbe

  • Die Farbe sollte dem Untergrund angepasst werden. Diese beeinflussen die Bisse.

 

Vorfach Durchmesser und Material und Länge

  • Der Durchmesser ist wie immer der wichtigste Punkt. Ein dünner Durchmesser bewirkt weniger Scheuchwirkung.
  • Bei den Material ist es in der Regel besser geflochtenes weiches Material zu nutzen da dieses sich auf den Gewässergrund legt. Steifes Material wie Fluoro Carbon kommt bei dem Stiff und Chod Rig zum Einsatz wo die Länge maximal 20cm betragen sollte. 
  • Ein sehr langes Vorfach z.B 60cm bewirkt auch weniger Scheuchwirkung produziert jedoch mehr Fehlbisse und Ausschlitzer am Anfang des Drills da der Selbsthak Effekt hier kaum wirkt.

Diese Komponenten können auf das Rig als auch auf den Untergrund abgestimmt werden und können etwas bessere Bisse und Fische produzieren wenn Sie abgestimmt sind.

 

 

Farbanpassungen für die verschiedenen Untergründe:

Welche Untergründe gibt es ?

Spoiler

 


Alle verfügbaren Untergründe im Spiel, welche via Marker Rute ersichtlich sind:
- Pflanzlicher Untergrund

- Schlammiger Untergrund

- Steiniger Untergrund
- Steinplatten
- Kiesiger Untergrund

- Lehmiger Untergrund
- Sandiger Untergrund

- Muschelbank

 

Die aufgeführte Reihenfolge entspricht der Anordnung aus dem Spiel.

Dem Untergrund Muschelbank ist kein direktes Leadcore zugewiesen.

 

 

Welche Leadcore werden wann eingesetzt ?

Spoiler

Leadcore SB Green (4 Sterne)
Leadcore SB Green - Ein gebrauchsfertiger Leadcore von Syberia. Der weiche Kern dieses Leadcores ist mit einer elastischen, abriebfesten Beschichtung ummantelt. Der Hersteller empfiehlt die Verwendung von Leadcore SB Green in Gewässern mit krautigen Böden.

 

Geeignet für folgende Untergründe:
- Pflanzlicher Untergrund

 

Leadcore Elastic Weed (4,5 Sterne)

Leadcore Elastic Weed - Ein sinkendes Leadcore von Simmons. Der Kern des Leadcores ist mit einer abriebfesten, bruchfesten Tarnumhüllung versehen. Das Leadcore Elastic Weed ist ideal für die Fischerei an Gewässerabschnitten mit krautigen Böden.


Geeignet für folgende Untergründe:
- Pflanzlicher Untergrund

 

Carp Leadcore Weed Camo (5 Sterne, durch Lichtbrechung Faktor besseren Tarneffekt)

Carp Leadcore Weed Camo - Solid Materials-Leadcores bestehen aus einem ultradichten, enorm abriebfesten Mantel und einen extrem flexiblen Kern, der sich jeder Boden-Unebenheit anpasst. Die Flexibilität des Kerns in Kombination mit der lichtbrechenden Tarnfarbe der Ummantelung stellt einen besseren Tarnfaktor dar. Es ist besonders für Gewässer geeignet mit krautigen Böden.

 

Geeignet für folgende Untergründe:
- Pflanzlicher Untergrund

 

 

 


 

Leadcore SB Silt (4 Sterne)
Leadcore SB Silt - Ein Leadcore aus dem Hause Syberia. Der weiche Kern dieses Leadcores ist mit einer elastischen, abriebfesten Beschichtung ummantelt. Der Hersteller empfiehlt die Verwendung von Leadcore SB Silt in Gewässern mit schlammigen Böden.

 

Geeignet für folgende Untergründe:
- Schlammiger Untergrund

 

Leadcore Elastic Silt (4,5 Sterne)
Leadcore Elastic Silt - Ein sinkender Leadcore von Simmons. Der Bleikern des Leadcores ist mit einer abriebfesten, bruchfesten Tarnumhüllung versehen. Leadcore Elastic Silt ist ideal für die Fischerei an Gewässern mit schlammigen Böden.

 

Geeignet für folgende Untergründe:
- Schlammiger Untergrund

 

Carp Leadcore Silt (5 Sterne, durch Lichtbrechung Faktor besseren Tarneffekt)
Carp Leadcore Silt - Solid Materials-Leadcores bestehen aus einem ultradichten, enorm abriebfesten Mantel und einen extrem flexiblen Kern, der sich jeder Boden-Unebenheit anpasst. Die Flexibilität des Kerns in Kombination mit der lichtbrechenden Tarnfarbe der Ummantelung stellt einen besseren Tarnfaktor dar. Es ist ist besonders für schlammigen Bodengrund geeignet.

 

Geeignet für folgende Untergründe:
- Schlammiger Untergrund

 


 

Leadcore Elastic Gravel (4,5 Sterne)

Leadcore Elastic Gravel - Ein sinkender Leadcore von Simmons. Der Bleikern des Leadcores ist mit einer abriebfesten, bruchfesten Tarnumhüllung versehen. Leadcore Elastic Gravel ist ideal für die Fischerei an Gewässern mit steinigen Untergründen.

 

Geeignet für folgende Untergründe:
- Steiniger Untergrund
- Steinplatten
- Kiesiger Untergrund

 

Carp Leadcore Gravel Camo (5 Sterne, durch Lichtbrechung Faktor besseren Tarneffekt)
Carp Leadcore Gravel Camo - Solid Materials-Leadcores bestehen aus einem ultradichten, enorm abriebfesten Mantel und einen extrem flexiblen Kern, der sich jeder Boden-Unebenheit anpasst. Die Flexibilität des Kerns in Kombination mit der lichtbrechenden Tarnfarbe der Ummantelung stellt einen besseren Tarnfaktor dar. Es ist besonders für steinigen Untergrund geeignet.

 

Geeignet für folgende Untergründe:
- Steiniger Untergrund
- Steinplatten
- Kiesiger Untergrund

 


 

Leadcore SB Brown (4 Sterne)
Leadcore SB Brown - Ein Leadcore aus dem Hause Syberia. Der weiche Kern dieses Leadcores ist mit einer elastischen, abriebfesten Beschichtung ummantelt. Der Hersteller empfiehlt die Verwendung von Leadcore SB Brown in Gewässern mit lehmigen oder sandigen Böden.

 

Geeignet für folgende Untergründe:
- Lehmiger Untergrund
- Sandiger Untergrund

 

Leadcore Elastic Brown Camo (4,5 Sterne)
Leadcore Elastic Brown Camo - Ein sinkendes Leadcore von Simmons. Der Kern des Leadcores ist mit einer abriebfesten, bruchfesten Tarnumhüllung versehen. Es ist ideal für die Fischerei an Seen mit lehmigen oder sandigen Böden.

 

Geeignet für folgende Untergründe:
- Lehmiger Untergrund
- Sandiger Untergrund

 

Carp Leadcore Brown Camo (5 Sterne, durch Lichtbrechung Faktor besseren Tarneffekt)

Carp Leadcore Brown Camo - Solid Materials-Leadcores bestehen aus einem ultradichten, enorm abriebfesten Mantel und einen extrem flexiblen Kern, der sich jeder Boden-Unebenheit anpasst. Die Flexibilität des Kerns in Kombination mit der lichtbrechenden Tarnfarbe der Ummantelung stellt einen besseren Tarnfaktor dar. Es ist ist besonders für lehmigen und sandigen Bodengrund geeignet.

 

Geeignet für folgende Untergründe:
- Lehmiger Untergrund

- Sandiger Untergrund

 

 

 

Köder/Kunstköder:

Den richtigen Kunstköder wählen:

Spoiler

 

Ruten/Rollen:

 

Wie nutzt man die Markerrute und wofür dient Sie?

Spoiler

 

Die Markerrute dient dazu den Gewässergrund als auch die Tiefe zu lokalisieren. Beispiel: Lehm 2.15 Tiefe

Nach dem auswerfen der Rute kurbelt man diese langsam über den Gewässergrund zB mit Einholgeschwindigkeit 6.

Hat man seinen Platz gefunden wo man fischen möchte, öffnet man den Bügel und die Markerpose treibt an die Oberfläche. Nun wird die Schnur noch auf Spannung gebracht und die Pose stellt sich hin und zeigt sowohl den Untergrund als auch Tiefe an.

 

 

Welche Rollen sind für Geflochtene Schnüre geeignet ?

Spoiler

 

Es gibt keine Rolle die für geflochtene oder für eine Fluorocarbon Schnur direkt geeignet ist. 

Geflochtene als auch Fluo bewirken bei jeder Rolle höheren Verschleiß da diese keine Dehnung haben und immer im direkten Kontakt sind.

Es gibt jedoch Rollen die von der Qualität hochwertig sind und sich für den Einsatz besser eignen für jeden Schnurtyp.

Diese sind im Spiel leicht zu erkennen im Shop mit gekennzeichneten 5 Sternen.

Je höher die Sterne Bewertung bei einer Rolle ist umso bessere Komponenten sind verarbeitet, dies spiegelt sich auch im Verschleiß dann wieder.

 

 

 

  • Like 13
  • Thanks 12
Link to comment
Share on other sites

  • 7 months later...
  • Administrators

Die Beschreibung der Leadcore im Spiel wurde angepasst auf die bestehenden Bodentypen im Spiel!

Sie sollte bei dem nächsten String Update ersichtlich sein.


Alle verfügbaren Untergründe im Spiel, welche via Marker Rute ersichtlich sind:
- Pflanzlicher Untergrund

- Schlammiger Untergrund

- Steiniger Untergrund
- Steinplatten
- Kiesiger Untergrund

- Lehmiger Untergrund
- Sandiger Untergrund

- Muschelbank

 

Die aufgeführte Reihenfolge entspricht der Anordnung aus dem Spiel.

Dem Untergrund Muschelbank ist kein direktes Leadcore zugewiesen.


 

Leadcore SB Green (4 Sterne)
Leadcore SB Green - Ein gebrauchsfertiger Leadcore von Syberia. Der weiche Kern dieses Leadcores ist mit einer elastischen, abriebfesten Beschichtung ummantelt. Der Hersteller empfiehlt die Verwendung von Leadcore SB Green in Gewässern mit krautigen Böden.

 

Geeignet für folgende Untergründe:
- Pflanzlicher Untergrund

 

Leadcore Elastic Weed (4,5 Sterne)

Leadcore Elastic Weed - Ein sinkendes Leadcore von Simmons. Der Kern des Leadcores ist mit einer abriebfesten, bruchfesten Tarnumhüllung versehen. Das Leadcore Elastic Weed ist ideal für die Fischerei an Gewässerabschnitten mit krautigen Böden.


Geeignet für folgende Untergründe:
- Pflanzlicher Untergrund

 

Carp Leadcore Weed Camo (5 Sterne, durch Lichtbrechung Faktor besseren Tarneffekt)

Carp Leadcore Weed Camo - Solid Materials-Leadcores bestehen aus einem ultradichten, enorm abriebfesten Mantel und einen extrem flexiblen Kern, der sich jeder Boden-Unebenheit anpasst. Die Flexibilität des Kerns in Kombination mit der lichtbrechenden Tarnfarbe der Ummantelung stellt einen besseren Tarnfaktor dar. Es ist besonders für Gewässer geeignet mit krautigen Böden.

 

Geeignet für folgende Untergründe:
- Pflanzlicher Untergrund

 

 

 


 

Leadcore SB Silt (4 Sterne)
Leadcore SB Silt - Ein Leadcore aus dem Hause Syberia. Der weiche Kern dieses Leadcores ist mit einer elastischen, abriebfesten Beschichtung ummantelt. Der Hersteller empfiehlt die Verwendung von Leadcore SB Silt in Gewässern mit schlammigen Böden.

 

Geeignet für folgende Untergründe:
- Schlammiger Untergrund

 

Leadcore Elastic Silt (4,5 Sterne)
Leadcore Elastic Silt - Ein sinkender Leadcore von Simmons. Der Bleikern des Leadcores ist mit einer abriebfesten, bruchfesten Tarnumhüllung versehen. Leadcore Elastic Silt ist ideal für die Fischerei an Gewässern mit schlammigen Böden.

 

Geeignet für folgende Untergründe:
- Schlammiger Untergrund

 

Carp Leadcore Silt (5 Sterne, durch Lichtbrechung Faktor besseren Tarneffekt)
Carp Leadcore Silt - Solid Materials-Leadcores bestehen aus einem ultradichten, enorm abriebfesten Mantel und einen extrem flexiblen Kern, der sich jeder Boden-Unebenheit anpasst. Die Flexibilität des Kerns in Kombination mit der lichtbrechenden Tarnfarbe der Ummantelung stellt einen besseren Tarnfaktor dar. Es ist ist besonders für schlammigen Bodengrund geeignet.

 

Geeignet für folgende Untergründe:
- Schlammiger Untergrund

 


 

Leadcore Elastic Gravel (4,5 Sterne)

Leadcore Elastic Gravel - Ein sinkender Leadcore von Simmons. Der Bleikern des Leadcores ist mit einer abriebfesten, bruchfesten Tarnumhüllung versehen. Leadcore Elastic Gravel ist ideal für die Fischerei an Gewässern mit steinigen Untergründen.

 

Geeignet für folgende Untergründe:
- Steiniger Untergrund
- Steinplatten
- Kiesiger Untergrund

 

Carp Leadcore Gravel Camo (5 Sterne, durch Lichtbrechung Faktor besseren Tarneffekt)
Carp Leadcore Gravel Camo - Solid Materials-Leadcores bestehen aus einem ultradichten, enorm abriebfesten Mantel und einen extrem flexiblen Kern, der sich jeder Boden-Unebenheit anpasst. Die Flexibilität des Kerns in Kombination mit der lichtbrechenden Tarnfarbe der Ummantelung stellt einen besseren Tarnfaktor dar. Es ist besonders für steinigen Untergrund geeignet.

 

Geeignet für folgende Untergründe:
- Steiniger Untergrund
- Steinplatten
- Kiesiger Untergrund

 


 

Leadcore SB Brown (4 Sterne)
Leadcore SB Brown - Ein Leadcore aus dem Hause Syberia. Der weiche Kern dieses Leadcores ist mit einer elastischen, abriebfesten Beschichtung ummantelt. Der Hersteller empfiehlt die Verwendung von Leadcore SB Brown in Gewässern mit lehmigen oder sandigen Böden.

 

Geeignet für folgende Untergründe:
- Lehmiger Untergrund
- Sandiger Untergrund

 

Leadcore Elastic Brown Camo (4,5 Sterne)
Leadcore Elastic Brown Camo - Ein sinkendes Leadcore von Simmons. Der Kern des Leadcores ist mit einer abriebfesten, bruchfesten Tarnumhüllung versehen. Es ist ideal für die Fischerei an Seen mit lehmigen oder sandigen Böden.

 

Geeignet für folgende Untergründe:
- Lehmiger Untergrund
- Sandiger Untergrund

 

Carp Leadcore Brown Camo (5 Sterne, durch Lichtbrechung Faktor besseren Tarneffekt)
Carp Leadcore Brown Camo - Solid Materials-Leadcores bestehen aus einem ultradichten, enorm abriebfesten Mantel und einen extrem flexiblen Kern, der sich jeder Boden-Unebenheit anpasst. Die Flexibilität des Kerns in Kombination mit der lichtbrechenden Tarnfarbe der Ummantelung stellt einen besseren Tarnfaktor dar. Es ist ist besonders für lehmigen und sandigen Bodengrund geeignet.

 

Geeignet für folgende Untergründe:
- Lehmiger Untergrund

- Sandiger Untergrund

  • Like 6
  • Thanks 1
Link to comment
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share

  • Gameplay Beiträge

    • genau das müsste passieren , aber das wird wohl nichts . Das ganze mit zich verschieden ölen finde ich sowieso viel zu kompliziert . Eins für weite und  eins für Robustheit und gut ist. Die ganze Sache mit dem Verschleiß hat zu große Ausmaße angenommen .  Gruß Ralf
    • Hallo Hyperion, sollte der Beitrag sich auf das Kugellager und die Schmierung beziehen, verschleißen beide Teile nicht nur im Drill bei den Baitcastermodellen.   Die Kugellager werden bei jedem Auswurf benutzt und das Öl auch beim ein kurbeln, unabhängig ob ein Fisch beißt. Wenn du also eine Stunde konstant wirfst, kann ein 2% Verschleiß auf jeden Fall zu Stande kommen bei den Multirollen.   Das Zero Gravity ist wohl das beste für weite Würfe, gleiches gilt auch für die Keramik Kugellager. Wenn man mehr Robustheit bevorzugt (weniger Verschleiß) kann man auf Kosten des Wurfgewichtes die Edelstahlkugellager wählen. Auch bei den Ölen gibt es alternativen und Allrounder Schmierungen, beispielsweise das Balance Öl.   Gruß Tobi  
    • Frisch repariert, 1 Stunde geangelt, außer eben von 0 Uhr bis 4 Uhr ingame.          
    • Nein das hilft leider nicht , weil ja komplett neue Komponenten implementiert sind.
    • Hi vielleicht hilft das    
×
×
  • Create New...