Jump to content

Marcus85 GER

Members
  • Content Count

    147
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

184 Excellent

About Marcus85 GER

  • Birthday 01/07/1985

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Habe nach 5 min nun den ersten Stör 13 kilo dran gehabt... Auf mwg mit Stör Futter Krebsaroma S1er Bloody Haken und 22 kilo MonoVorfach, wobei das vorfach nur dazu dient das wenn es hart auf hart kommt die schnur nicht reißt.
  2. an der Posi stand ich insgesammt ca 1 std....was davor war kam im 7,5er
  3. Versuch einfache Grund und schmeiß dort Futter hin wo du ausgeworfen hast. Ein versuch wäre es ja auch wert 😉 Werde auch nochmal dorthin und testen ob es beständig ist oder reiner Zufall
  4. Wenn ich nachher am Rechner bin lade ich den Kescher noch hoch hier, hast du FF benutzt? Der 22 kilo Stör zb biss auf ff 😉 Ich hatte zb 2x einfache grund und eine schlaufe drin.
  5. Wer den Russischen Stör sucht sollte es mal auf 17:57 versuchen, 4,5er Loch. Habe 30-35% ausgeworfen mit ca 80 Gramm Gewichten. Köder FF, NHK, MWG, TW PVA Stör mit Fischlaich oder Krebs Aromen Ergebnis nach 35 Min 4 Maßige Störe 7, 9, 17 und 22 Kilo Wels, Steinschill, Wildkarpfen sind auch vorzufinden.
  6. Ich bin heute wieder etwas unterwegs mit der TL800 und teste nun ohne Vorfach. Das Resultat als Hauptschnur eine Monofile 22Kg Schnur mit 6,7% Verschleiß. 2 wöchentliche deutsche rekorde, 1 sterlet und 1 aral barbe. 2x schnur Brüche beim wildkarpfen stippen. Petri euch
  7. Meine Amure zb stippe ich zur zeit bei 24:67 an der festung. 1m tiefe mit kartoffel, honigteig, kokos cream. Werfe zwischen 50-60% aus. Schleie an der selben Stelle auf tw und ks Silber und Mamor hole ich immer Achtuba im Altarm zwischen den Seerosen. Posentiefe so das Grundberührung steht und Köder je nach wöchentlicher rekorde.
  8. Ja richtig, die Info habe ich auch das daran gearbeitet wird. Ich behalte die rute meist in der Hand da ich eh nur die eine große habe. Wenn ich zb einen drill an einer der grundruten habe nehme ich die stippe ausm wasser. Du musst schnell reagieren (gerade bei Stör und co. Die zuppeln nicht lange an der pose) Ich denke viele die dies sehr intensiv betreiben, siehe rekord Listen müssen ein ähnliches setup wie ich nutzen denn mit einem 19 kilo vorfach bis zu 23 kilo karpfen rausholen... Hmmm 😉 Ich habe heute angefangen das Vorfach wegzulassen um zu schauen ob diese 15cm reichen um den Fisch leichter bzw besser zu keschern. Vom boot aus ist es auch möglich wenn du etwas Zeit mitbringst. Mein 7 kilo Stör musste ich heute erstmal müde werden lassen um ihn dann gerade so keschern zu können vom boot aus (mit vf) Ich werde auf alle Fälle weiter testen und es aktuell halten. Vielleicht kann man hier gleich stipp fähige spots teilen für größere Fische die erreichbar sind. Ich habe zb auch keinen großen Unterschied gemerkt zwischen ungeskillt und voll geskillt. Das Drill Verhalten ist nahezu identisch.
  9. Hallöchen an die "Extrem" Stipper. Ich hab mir diese Combo zusammengestellt und fische sie seit geraumer Zeit. Was haltet ihr davon? Hat vielleicht jemand erfahrung ob man die Rute besser ausreizen kann? Ich habe Stippe voll geskillt und komme mit 12 kilo Amuren so ziemlich an meine Grenzen. Mein Rekord lag glaube bei 14-15 kilo Mamorkarpfen. Warum habe ich die Komponenten gewählt? Ganz einfach, eine frische Hauptschnur um die Tragkraft der Rute optimal zu nutzen und Mono weil ich so schläge dämpfen möchte. Warum das Vorfach, Ich habe mir Vorfächer aus einer leicht verschlissenen Schnur gefertigt um so immernoch die gesammte Tragkraft der Rute auszukosten. Bisher riss mir nur das Vorfach. Mfg Marcus
×
×
  • Create New...