Jump to content

Avarik

Members
  • Content Count

    88
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

335 Excellent

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Avarik

    Trophys

    Derselbe Spot und Köder, aber mit verschiedenen Perlen (weiß, gelb, ansonsten auch mal rot und violett). Leider ist die Bissfrequenz hier meistens eher schlecht. An manchen Tagen fängt man auch mal garnix.
  2. Avarik

    Trophys

    Ludoga, 80:22 Richtung E, Texas Rig, auf roten SG mit weißer Perle.
  3. Avarik

    Trophys

    Achtuba 89:96, Schlaufenmontage, 23m Clip, Richtung Osten. Köder: Tauwurm (Trophy), Flusskrebs 24 PVA (klein): Sonnenblumenkerne, Biscuit, Kekse gemahlen, Krill getrocknet, Wurm gehackt, Aroma Flusskrebs
  4. Avarik

    Trophys

    Das hat echt lange gedauert. Mein erster schwarzer Trophy Amur. Karpfenparardies 44:50, 23m Clip mit Schlaufenmontage. Hat auf Brombeere 20 gebissen. Futter: Leinsamen, Biskuit, Nussmischung, Pellets, Aroma Erdbeere.
  5. Avarik

    Trophys

    Karpfenparadies 44:50, 20m Clip, hinter die Seerosen. Schlaufenmontage mit Brombeere 20 als Köder. Standard Karpfenfutter + Pellets.
  6. Avarik

    Trophys

    Hab an der Achtuba, bei 89:96 es mal einige Tage mit der Spinnrute versucht (Setup siehe Screenshot). Parallel dazu habe auch noch zwei Ruten auf Störe ausgeworfen. An diesem Spot scheinen Zander einigermaßen zu laufen. Als Hotspot würde ich die Stelle jedoch nicht bezeichnen. Auch Trophy-Döbel habe ich mehrmals im Chat gesehen (selber aber keinen fangen können).
  7. Avarik

    Trophys

    Nach einer mehrwöchen Flaute scheint sich mein Trophy-Glück in den letzten paar Tagen endlich zu entladen. Wieder der gleiche Spot (101:57) mit dem selben Futter, wie im Achtuba-Thread gepostet. Die ersten beiden Stunden ging heute kaum was. Es hat sich der ein oder andere Wildkarpfen zwar blicken lassen, jedoch nur kleinere Exemplare. Nach etwa 3 Stunden, als ich schon ausloggen wollte, ging endlich eine Rute in die Bremse. Kaum die Rute in die Hand genommen, ging plötzlich die zweite Rute in die Bremse. Verdammt, was machste jetzt? Im Worst-Case wird man leer gespult und/oder die Bremse verglüht. Zugegebenermaßen kommt dieser Fall (zumindest bei mir) relativ selten vor. Zumal ich meist mit Tagaras angle und kleinere Exemplare kaum in die Bremse kommen. Naja, dachte ich mir, dann ziehe ich wenigstens einen raus. Gebissen hat der Erste auf Flusskrebs 24. Dummerweise hat er sich auch ordentlich gewehrt (ca. 20 Minuten drillzeit) und ich musste hinterher laufen. Nachdem ich den Ersten erfolgreich keschern konnte und mir zuvor noch zwei Vodka-Flaschen reingedonnert habe, bin ich schnell zurück zum Spot. Dort angekommen, habe ich gesehen, dass der andere Fisch die Richtung gewechselt hat und zum Glück noch an der Rute hing. Dieser hat sich, obwohl deutlich größer, nicht so stark gewehrt, wie der Erste. Wahrscheinlich hatte er sich schon ein wenig ausgepowert. Also nochmal zwei Vodka-Flaschen reingepiffen und gekeschert. Dieser hat übrigens auf Krabbe&Muschel 18 gebissen.
  8. Avarik

    Trophys

    Nachdem mir heute zwei Trophy Wildkarpfen grundlos ausgeschlitzt sind, habe ich mich am Stör-Spot bei 84:108 abreagiert. Das Vieh hat mich 1,5 Stunden lang beschäftigt trotz relativ frischer Bremse auf der Tagara. Zusätzlich muss man an diesem Spot extremst aufpassen, dass man den Fisch unbedingt im Bereich der gegenüberliegenden Insel hält. Ansonsten kann es leicht passieren, dass der Fisch hinter die Insel schwimmt sobald er an die Grenze der Insel kommt und dann hat man meist verloren (ist mir diese Woche leider einmal passiert). Beide Trophies gingen auf Flussmuschelfleisch. Schlaufenmontage mit PVA (mittel): Raps, Krill getrocknet, Wandermuschel, Wurm gehackt, Lehm, Aroma Krabbe&Muschel.
  9. Avarik

    Trophys

    Sura, 65:15 auf den gelben Schaumgummifisch (Normale Jig-Montage) und auch noch Glück mit dem Cafe-Auftrag gehabt. Ansonsten auch viele normale auf den schwarzen und einige auf blauen Schaumgummifisch gefangen. Leider sind dort auch viele Welse unterwegs.
  10. Avarik

    Super-Trophy

    Eigentlich wollte ich Störe fangen (bei 41:108, Achtuba), aber dann ging mir dieser auf Flusskrebs 24 drauf
  11. Avarik

    Trophys

    Achtuba, 83:109, 25m Clip auf Süßwasserkrill 18. PVA: Raps, Krill getrocknet, Wandermuschel, Wurm gehackt, Lehm, Aroma Krabbe&Muschel.
  12. Avarik

    Trophys

    Nach einer kleinen Durststrecke endlich mal wieder ein Trophy. Karpfenparadies 44:50. Schlaufenmontage mit 20m Clip. Köder Brombeere 20. Futtermischung: Hanfsamen, Made, Mais, Pellets, Aroma Honig. Hat bei Regenwetter gebissen.
×
×
  • Create New...