Jump to content

Große Karpfen - Welche Haken- und Ködergrößen / welche Partikelgröße PVA bzw Trockenmischung


Empfohlene Beiträge

Moin zusammen,

ich fische sehr viel auf Karpfen am Bernie. Bisher hat auch alles ganz gut geklappt und ich bin einigermaßen vorangekommen. Ich fische in der HH meist mit einer Standardfuttermische (also Basis / 4xFeedPellets (zB 5+8+10+12) / Aroma), 2/0er Haken und als Köder 2 Maiskörner. Ich fange so 35 bis 50 Fische, die allerdings im Durchschnitt nicht groß sind. Ich habe meist 1 bis 2 über 10 kg, 6 bis 8 zwischen 6 und 10 kg und der Rest ist 5kg und kleiner. 20 bis 25% der Fische haben nicht mal Chatgröße oder sind sogar untermaßig. Daher kommen dann auch "nur" um die 250 Silber in der Stunde zusammen; wenn ein paar seltene dabei sind dann ist es etwas mehr.

 

Nun habe ich versucht, die Fischgröße zu steigern und habe größere Köder probiert (15er 18er 20er Boilies / ohne oder mit 1 oder mit 2 Maiskörnern). Die Frequenz ging runter (war zu erwarten), aber die Fische wurden nicht größer. Ich habe auch mehrfach den Vorschlag in der Gameplay FAQ befolgt und Trockenmischung mit großen Partikeln zusammengestellt (15 Soluble gecrasht / 20er Soluble / 15er Boilies / 18er Boilies) und abends zusätzlich 10 Boilies (15er Soluble) als Stringer zugefüttert. Die Bilanz war sehr enttäuschend; die Frequenz ging runter auf 5-6 Fische je Stunde, aber die Größe blieb gleich (2 unter 3kg, 2x4 kg, 1x5 kg und 1x7kg). Ich habe das mehrfach gemacht; die hier genannten Ergebnisse sind beispielhaft, aber es war immer so um den Dreh.

 

So wie ich das verstanden habe, wird die größe der angelockten Fische vom Futter beeinflußt. Ebenso beeinflußt die Hakengröße und die Ködergröße die Größe der gefangenen Fische. Futter/Haken/Köder müssen also größenmäßig zusammenpassen. In den Discords sehe ich aber immer wieder Kescher, in denen kleine Futterpartikel benutzt werden und trotzdem Trophies (teilweise mehrere) gefangen werden (obwohl das (in der Theorie)nicht zusammenpasst). Mir gelingt das nicht.

 

Daher meine Frage(n) in die Runde: Welche Partikelgröße nutzt ihr im Futter, wenn ihr größere Karpfen fangen wollt? Welche Haken- und Ködergröße nutzt ihr? Benutzt ihr als Köder dieselben Boilies, die auch im Futter sind, oder nutzt ihr im Futter kleinere und als Köder größere?

 

Ich würde mich freuen, wenn der ein oder andere einen Tipp für mich hätte.

 

Ach ja, noch eine Bemerkung: Die vielen kleinen Fische können nicht die Folge von Überfütterung sein; ich werfe nie mehr als 150 Gramm Futter aus.

 

Gruß an alle und weiterhin Petri Heil!

 

Opop

  • Like 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 16 Minuten schrieb Opop16:

Ich fange so 35 bis 50 Fische, die allerdings im Durchschnitt nicht groß sind. Ich habe meist 1 bis 2 über 10 kg, 6 bis 8 zwischen 6 und 10 kg und der Rest ist 5kg und kleiner. 20 bis 25% der Fische haben nicht mal Chatgröße oder sind sogar untermaßig.

das ist mir an manchen spots auch aufgefallen zb bei 132:147 habe ich eine teilweise mega frequenz von mindestens 45+ fische manchmal 60-70 fische die std aber es sind extrem viele kleine dabei unter 3kg und ich angeln immer mit 20er soluble boilis + mais auf allen 3 ruten.

Dies ist aber nicht immer so manchmal fange ich dort auch nur 3kg+ und auch trophys hatte ich schon.


die haken größe hat bei mir keinen spürbaren unterschied gemacht ob ich jetzt 1er oder 2er oder sogar 1/0 und 2/0 nutze.

 

habe auch mit verschiedenen partikel größen im futter probiert aber auch dort kein unterschied bemerkt wenn kleine da sind am spot dann ist es so bei mir hat immer nur ein spot wechsel geholfen.

  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Opop16

 

-Wenn die Boilies mit dem Crusher bearbeitet wurden, bekommt man eine identische Partikelgröße, egal welche Größe der Boilie hatte.

-Du kannst auch mit kleinen Boilies und 1er Haken große Fische fangen. Guck dir die Marmorkarpfen/Silberkarpfen an der Sura an. Da fängst du diese Fische mit 14er Pellets und 15er Boilies in Trophäengröße, auch mit 1er Haken, welche ich zum Beispiel immer nehme.

-Ich habe auch die Erfahrung gemacht, das ich ganz ohne Futter zum Teil andere und größere Fische fange. Am Bernsteinsee zum Beispiel beissen bei mir die seltenen Karpfen (Albino, Geister, Goldi) eher ohne Futter als mit.

  • Like 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 18 Minuten schrieb Sockenfuzzi:

@Opop16

 

-Ich habe auch die Erfahrung gemacht, das ich ganz ohne Futter zum Teil andere und größere Fische fange. Am Bernsteinsee zum Beispiel beissen bei mir die seltenen Karpfen (Albino, Geister, Goldi) eher ohne Futter als mit.

danke das werd ich mal testen ich bin schon länger auf der jagt nach einem Seltenen als Trophy und habe immer nur so 1-2 kleine seltene pro std wenn überhaupt

  • Like 2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin, danke für die Antworten.

@haze: Im Moment bin ich auch 132:147 und mache da täglich die HH. Ich werde mal das Ergebnis von heute unten anhängen, da es typisch ist. Trophies fange ich fast gar nicht, vielleicht eine in 14 Tagen. Mit den Haken ist es auch so, dass ich von 1 bis 4/0 schon probiert habe, aber wirklich anders war das Ergebnis nicht. Die Partikelgröße im Futter machte sich bemerkbar, aber nur negativ (weniger Fische, aber nicht größer). Ich versuche die Logik hinter den Partikelgrößen/Hakengrößen/Ködergrößen herauszufinden, aber offenbar gibt es die nicht ;) Deine Ergebnisse bestätigen das ja.

 

@Sockenfuzzy: Das mit dem Crusher war mir bekannt, aber trotzdem danke für den Hinweis! Trophies gehen mit 1er Haken, auch mit kleinen Ködern, aber nicht regelmäßig (zumindest bei mir nicht). Ich hatte auch schon eine Trophy auf 2 Maiskörnern (sehr kleiner Köder). Ohne Futter habe ich noch nie probiert, weil es immer heisst, dass man mit Futter mehr Fische fängt. Das es dann mehr seltene gibt ist mir neu. Ich bin immer davon ausgegangen, dass es, wenn man einen Fisch fängt, immer eine gewisse Wahrscheinlichkeit gibt, dass dies ein seltener ist (ist aber reine Spekulation meinerseits). Ich werde das mal testen.

 

Hier noch mein kescher von heute: 1 Stunde 20 Minuten / 58 Fische / 311,39 Silber (die oberste Reihe im 4ten Bild ist die unterste Reihe im 3ten Bild). Bei meiner geringen Monitorauflösung passen nicht mehr als 4 Fische in eine Reihe.

Spoiler

rf4_4.0.18354_20220703_220855.thumb.png.c11d1095da095397c0e70b18657fe326.png

Spoiler

rf4_4.0.18354_20220703_220925.thumb.png.01f66673df20800ee2d11133962d3092.png

Spoiler

rf4_4.0.18354_20220703_220934.thumb.png.b8f7a5b0cf5ee1811b95ea2849f5746b.png

Spoiler

rf4_4.0.18354_20220703_220948.thumb.png.61ba10e8068e893d1f99a678452eb689.png

 

 

 

 

 

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin, 

 

nicht nur die Boiliegröße am Haken ist ausschlaggebend sondern auch das Futter. Hakenköder auf andere Größen zu wechseln was bei mir eigentlich immer die letzte Option. Versuch mal beim Futter im PVA/Futterballen gröber zu gehen. Dies würde ich aber nur bei den Pellets machen, denn Boilies verarbeite ich nur noch gecrusht.

 

Gruß

Cado

  • Like 3
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin Cadogan, das habe ich ja versucht und habe mich an dem Vorschlag in der Gameplay FAQ orientiert.....ich hatte 5 Fische (1x12/2x6/2x5 kg).

Gecrushte Boilies baue ich auch immer ein, da die Lockwirkung größer ist. Noch größer ist die Lockwirkung bei Soluble (oder wie das heisst) und Explosive.

Ich bin mir auch noch nicht sicher, ob ich im Futter kleiner bleiben soll als beim Köder, oder ich im Futter dieselbe Größe verarbeiten soll wie im Köder. Ebenso isses mit den Boilies/Pellets. Wenn ich Boilies als Köder habe, dann sollten doch im Futter auch Boilies sein (oder nicht?)

Ich werde weiter testen und berichten. Heute werde ich mal durchgehend größere Köder nehmen (18+14/20+18/24+18).

Danke und Gruß an alle.....Petri Heil

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich hätte da noch ne frage zum Leadcore/vorfach was nutz ihr den da so also ich nutze zb haupsächlich das leadcore ( foto ) da es am berni ja überwiegend Kies/muschelbank/Lehm untergründe gibt an den bekannten spots
das denke ich ist ok was mich mehr interessieren würde welches vorfach material ihr so nutzt.

ich nutze eigentlich fast nur die beiden markierten Green,Red Camo
hat jemand erfahrung mit anderen gemacht? oder ist sogar mit Mono unterwegs und kann mir dazu seine erfahrung schildern?

@Opop16hab einfach mich mal angeschlossen hier falls dir zuviele fremde fragen sind sag bescheid dann mach ich dazu ein eigenen thread auf

 

mfg

rf4_4.0.18354_20220704_223448.png

rf4_4.0.18354_20220704_223707.png

rf4_4.0.18354_20220704_223712.png

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Alles ok Haze.....ich habe mich damals mit den leadcores beschäftigt und auch von Toby (Moderator) super Feedback bekommen. Das brown camo ist auf jeden Fall richtig für Lehm; ich nutze da die teuerste Version. Bei Karpfen Vorfach auf jeden Fall geflochten, ich nutze das rote aus deinem 2ten Bild......immer 60 cm lang. Auch das Blei für Lehm (dass runde mit dem verbessertem Selbsthakeffekt). Muschelbank brauchst du andere Farbe.

 

Hier nun mein Ergebnis von heute:  95 mins / 27 Fische / 189 Silber ..... war nich doll

Ich hatte mit 18/14 Boilies die meisten Fische, mit 20/18 den Rest, auf 24/18 zwei Fische (die nicht mal groß waren).

 

2 waren 10kg, der Rest unter 7.....morgen probiere ich ein anderes PVA (15 soluble gecrasht, Boilies 14/18/20 (von der Sorte die ich auch als Köder nutze)); Köder dann 18/20. Kescher wieder im Spoiler.   Bis denne erstmal

Spoiler

rf4_4.0.18354_20220704_225910.thumb.png.a49cb2b7718d56954395701fa95a70a7.png

Spoiler

rf4_4.0.18354_20220704_225922.thumb.png.6cf435d0fdc948c3ed4cdc853c30fe8e.png

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zu den Leadcores zeigt sich in diversen Post z.B. VK, Forum oder DC, das 90% aller Anwender das Brown Camo (meist das 80lb/36,2 Kg) an den relevanten Karpfen-Gewässern einsetzen.
Das die Farbe der Vorfächer immo noch keine Relevanz hat wurde ja bereits von offizieller Stelle kommuniziert. Genauso die Nutzung der diversen Haken-Farben (z.B. Bloody, Blank oder satiniert etc.)

Zu den Futtermischungen, insbesondere zu den Partikelgrößen, wird ja wild spekuliert. Grundsätzlich sehe ich persönlich jedoch keinen roten Faden dem man da folgen könnte. Darum liegt für mich die Vermutung nahe, das die Partikelgröße in den Futtermischungen eigentlich nur eine untergeordnete bis gar keine Rolle spielt. Sicher aber die Zusammensetzung (z.B. der Köder als Futterinhalt, passende Dips etc.).

 

Zusammen mit Angel-Buddys (alle gleiches Lvl und Skill) haben wir zahlreiche Tests ausgeführt. Beispielsweise haben wir zu dritt mit gleichem Equip (Ruten/Rollen/Tackle und Köder/Futter) am gleichen Spot zur gleiche Zeit gefischt. Das Ergebnis war immer nicht nachvollziehbar, da z.B. einer von uns 2-3 Trs landen konnte, während die anderen leer ausgingen. Wir vermuten deshalb, das der Faktor RF4-Fangvorgabe (Anzahl der Fische, Gesamtgewicht des Fanges pro Tag/Woche, Höhe des Silber-Einkommens oder was auch immer den Faktor ausmacht) sämtliche Bemühungen zunichte macht.

 

Ich wundere mich das noch niemand hinterfragt hat, weshalb die meisten Spots nach ca. 40-90 Minuten mausetot sind, während z.B. in den VK-Posts Sitzungen von 4-6 und mehr Stunden angezeigt werden.

  • Like 1
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bitte anmelden um Kommentare abgeben zu können

Nachdem du dich angemeldet hast kannst du Kommentare hinterlassen



Jetzt anmelden

  • Gameplay Beiträge

    • Hallo Slicer, bei dem Lachs, Zander, Wels, Rapfen und Hecht kann man im Spiel auch schneller jiggen bis ins Mittelwasser. Saiblinge eher kleine Sprünge da diese doch primär in Grundnähe beißen, der Kuorisaibling und Seesaibling sind Ausnahmen die auch bis hin zur Oberfläche vertreten sind.   Bei den Pausen sind 3 Sekunden eine gute Allround Lösung.   Gruß Tobi
    • @Buliwyf Danke für Deine Antwort. Das war nur nicht so ganz das, was ich wissen wollte     Die Jig-Führung an sich bekomme ich hin. Mir ging es mehr um die Relation von Pause, Geschwindigkeit und Fischart. Weißte? Wie beim Spinnen. Wenn ich mich jetzt nicht irre, ist es da ja auch so, dass zum Beispiel Forellen eine eher schneller Einholgeschwindigkeit attraktiv finden und Äschen eine eher langsame.
    • Es ist immer besser für die Wahrscheinlichkeit eines Bisses, wenn dort Jig-Führung auftaucht. Es beissen aber auch Fische, wenn es nicht dort steht, oder man sich zB mit dem Boot den Fluss runtertreiben lässt und die Jig-Köder einfach hinter sich herzieht. Die Geschwindigkeit, bzw. die Pausen sind meines Empfindens nach Gewässerabhängig. Aber meistens mache ich eine Kurbelumdrehung und 2 Sek. Pause. Wenn es Phasen gibt bei denen mit diesem Rythmus nichts geht, dann variiere ich auch schonmal ein wenig. Vllt. mal 3/4 Umdrehung und 1 Sek. Pause oder einfach mal zwischendurch 4-5 Sek. liegen lassen. Die Rute dabei heben/senken kann man auch mal machen. Es gibt leider oder beser glücklicherweise keinen Standard der immer überall funktioniert.
    • FC-Feedervorfächer kannst du bis 20,4 Kilo kaufen. FC-Gewöhnliche Vorfächer kannst du bis 11,6 Kilo kaufen. Wenn du welche mit anderer Länge oder einer Tragkraft, welche du nicht im Shop kaufen kannst, haben möchtest, musst du dir im Werkzeugladen die Kombizange für 400 Silber kaufen. Dazu brauchst du noch im Angelgeschäft bei Rig-Komponenten entsprechendes Vorfachmaterial (geht aber auch mit normalen FC-Schnüren) und in Zubehör die Karabiner.   Wenn du dann die Vorfächer selber herstellst, musst du darauf achten, ob du Feeder- oder Gewöhnliche Vorfächer herstellen willst. Du kannst auch die Länge einstellen. Und es gilt: Das schwächste Glied in der Kette zählt. Wenn der Karabiner also zum Beispiel 17 Kilo hat und die Schnur 21 Kilo, hat dein Vorfach dann 17 Kilo Tragkraft
    • Sagt mal, macht es beim Jiggen einen Unterschied wie schnell man einholt und wie lange man den Köder liegen lässt? So ein bisschen Spielraum hat man dabei ja.   In etwa wie: Welse (nein, ich gehe noch nicht auf Wels) mögens eher langsam, Zander mittel und Hechte schnell.   Oder ist es einfach nur wichtig, dass unten links Jigführung steht?
×
×
  • Neu erstellen...