Jump to content
  • 0

Weekend Turnier 24.9.-26.9.


Die Spinne

Frage

3 Antworten auf diese Frage

Empfohlene Beiträge

  • Administrator

In diesem Modus wird Pro aufgelisteten Gewässer immer ein Fisch gewertet.

Anzahl der Gewässer war 10, also 10 Fische waren möglich. Dies ist der erste Indikator.

Danach wird das Gesamtgewicht gewertet

 

Ich habe die Stellen mal mit einem Pfeil markiert:

2021-09-27_180416_rf4game.de.png

 

Sollte es nicht deutlich aus den Turnierbedingungen hervorgegangen sein, werden wir die Beschreibung natürlich etwas ausführlicher gestalten.

 

Gruß Tobi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke Tobi, bitte gebt doch die Bewertungsindikatoren demnächst mit an.

Es kommen ja auch immer mal wieder neue Leute dazu die sich dann auch ärgern bloß weil es nicht gut ersichtlich ist.

Für mich war 1 Fisch pro Gewässer der nur gewertet wird, das ich ihn überall fangen muss hab ich daraus nicht erlesen können.

Aber auch egal nicht weiter schlimm Danke für die schnelle Antwort und noch nen schönen Abend.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • Administrator

Danke für dein Feedback.

Wir werden die Beschreibung optimieren, sodass die Auswertungsparameter dargestellt werden und auch die eigentlichen Forderungen der Turnierbedingungen klar erkennbar sind.

 

Gruß Tobi

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Archiviert

Dieses Thema ist jetzt archiviert und für weitere Antworten gesperrt.

  • Gameplay Beiträge

    • Schade, aber vielen dank, so brauch ich nicht ÜBERALL erst hinreisen um nach zuschauen 🙂
    • Maikäferlarve, Nashornkäferlave und Maulwurfsgrille nennt man auch "Goldköder" weil es die nur für Gold gibt. Ab 100% Köderbeschaffung lassen die sich aber selber schaufeln.   Edit: Da war jemand 5 Sekunden schneller ^^
    • da es sich um einen goldköder handelt nur für gold, und oder im späteren verlauf bei 100 % köderbeschaffung mit etwas glück beim schaufeln ( buddeln)  
    • Hallo Kann man den Käfer überall nur mit Echtgeld kaufen? War schon am Wolchov und an der Achtuba.  
    • Zu 1: Leider und deshalb unverhältnismäßig! Betrachtet man die Tragkraft verschiedener Ruten, kann man einen 1.000 Kg Beluga mit einer 80,2 Kg  Ti im MaxDrag (also ohne direkte Belastung der Rute) ziehen ohne das sie bricht. Das sind also gerundet ca. 12,47 Kg/je Kg Tragkraft. Eine abgeranzte Fortuna Carp (mit 72% Restblank) schafft im Verhältnis nicht mal mehr gerundet ca. 2,08 Kg/je Kg Tragkraft!! (Ausgegangen von einem 60 Kilo-Karpfen, was dem Maximum wohl sehr nahe kommt). Bei der seltensten Begegnung mit einem 60Kg-Karpfen sind wohl eher die 25Kg wahrscheinlicher. Demnach also nur noch roundabout 0,89 Kg/je Kg Tragkraft! Resümee Fisch >=28 Kg und die Rute bricht... (Bei gleichbleibender Zuglast). UL war bisher noch nicht meine Welt. Was ich jedoch rausgelesen habe ist, das z.B. die Spinn-UL mit der größten Tragkraft = 14 Kg (Ultima M60) wohl für den bisher (2022) größten Stör mit 175,9 Kg ausgereicht hat, oder warum steht der Stör mit diesem Gewicht in der absoluten UL-Rekord-Liste? Merkwürdig dann das Anpassen der Bruchlast an UL-Ruten.   Zu 2: Ich habe ja nichts von Bremseinstellung 29 o.ä. geschrieben^^ Fakt: Die Rute stand still mit einem leichten Schnurbogen. Der Bissanzeiger leuchtete einmal auf und piepste einmal, ohne das sich die Schnur gespannt hat, geschweige denn die Rute hätte sich gebogen. Bis zur Rolle kam die Spannnung gar nicht durch. Also ist wohl das 90 Gramm Inline-Blei verantwortlich für den Schnurbruch🤔😉  
×
×
  • Neu erstellen...