Jump to content
Tommes83

Generelle Kritik

Recommended Posts

vor 18 Minuten schrieb Joe316:

Ab einer gewissen Drilldauer ereicht diese Chance tatsächlich Null, alllerdings nur wenn die Schnurspannung aufrecht erhalten wird.

Wie lang ist denn diese ominöse" gewisse Drilldauer"????

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 19 Minuten schrieb brutzlaff:

Wie lang ist denn diese ominöse" gewisse Drilldauer"????

würde mich auch interessieren. fast ne stunde drill mit venga + avalon, da kann man schon sagen das der stör doch sehr richtung trophy geht. trotzdem schlitzt er aus dem nichts aus, obwohl die schnurspannung die ganze zeit vorhanden war, nicht im roten bereich gedrillt, nicht gepumpt oder sonst wie an dem fisch rumgezerrt wurde. die meisten meiner trophys hatte ich nach ca. 50-70 min raus. also wie lange soll man bitte einen stör mit dieser ausrüstung drillen, damit er nicht mehr ausschlitzt. wenn diese zeit länger dauert als der drill, bringt das nämlich herzlich wenig. wenn der fisch bis dahin im kescher ist, schlitzt er auch nicht mehr aus ;)

Edited by HerrPutzfrau
  • Like 3

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ich könnnte mir den Auschlitzer schon erklären bei dem Setup von Goose:

Harte Rute + Braid Schnur + Rolle mit kleiner Übersetzung = Viele Spannungsverluste

Das is auch nur eine Vermutung, würde aber den Sinn und Zweck von den weicheren Ruten erklären. Was man so sieht haben fast alle immer die XH Variante gekauft.

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Gogobronco:

Was man so sieht haben fast alle immer die XH Variante gekauft.

Ich habe eine MH Armada. Hat halt nur 22kg Zugkraft und bis 28g Wurfgewicht. Reicht aber für die gängigen Jig Montagen und besonders Vorfächer dick aus. Viele haben sich eine Armada damals für den Sura gekauft und hier ist die XH Version besser gewesen. Sura ist jetzt weitgehend tot bis auf ein paar kurze Lebenszeichen und jetzt ist die Armada eigentlich nur noch für den Ladoga oder Kristallsee interessant. Aber egal wenn ich Mono auf die Rute spule habe ich vielleicht weniger Ausschlitzer aber dafür mehr von diesen Fehlbissen. Nutzt also auch nichts. Also lautet die Empfehlung hinsichtlich der Spielmechanik nur noch eine Evora mit langsamer Aktion und Mono Schnur zu nutzen um Ausschlitzer auf ein Minimum zu reduzieren. Das dies ein ziemlicher Krampf ist damit eine vernünftige Jig Führung hinzubekommen brauch ich nicht weiter auszuführen. Und meiner bescheidenen Meinung nach, die auf hunderten Stunden Spielerfahrung beruht, hat man damit genau wie mit einer XH Rute mit Braid genau so viele Auschlitzer nämlich diese 2 bis 3 Prozent die jeder Spieler hat. Das scheint mir diese geringe Chance zu sein die Joe erwähnt hat. Vielleicht kann man sie mit optimalem Setup noch ein halbes Prozent reduzieren aber letztendlich wird das ausgewürfelt und wenn man Pech hat im ungünstigsten Moment. Ich will niemanden davon abhalten sein Gerät optimal zusammen zu stellen aber Wunder darf man davon nicht erwarten. 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Wie Ehre schon sagte, sehr komisch das Welse selten ausschlitzen wenn man den schnur Bügel auf läßt .....

Und wo ist der sinn das mann mit ner Dicken Rolle und Karpfenrute 25Kg+ Fische mit geschlossener Bremse raus zieht aber beim Drillen schlitzen die Fische aus....

Wenn ich im RL einen Karpfen stumpf rausziehe, reißt der mir ab! nicht weil der Haken schlecht ist sondern weil sein Mund aufreißt.....

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen,

da kommt man Online, will etwas Spinnfischen oder generell etwas Angeln und dann sowas. Regen, nahezu überall, die nächsten 5 Stunden. Soll ich etwa erst in 5h das Spiel anmachen oder wie soll man das verstehen. Und keine kann mir sagen dass man bei Regen besser fängt. Dazu kommt noch der Kaffee/Tee Verbrauch wenn man auf vernünftige Wurfweiten kommen will oder beim Drillen den Fisch nicht erst 2020 landen will.

Viele Leute die ich kenne haben das Spiel schon aufgegeben. Das will ich aber nicht, aber jedesmal wenn ich mich einlogge und irgendwas machen will, da kriegt man vom Spiel eine gescheuert und man hat für die nächsten Tage keine Lust mehr.

Spoiler

1.thumb.png.d24cad285204441d2104c3c1ee499e2c.png2.thumb.png.c062e7e6726a78f2af6048b7d0be7564.png3.thumb.png.bd836b7606a489a5c4b9a6d3632f68da.png4.thumb.png.785d2728f7c5f8de6f9933ba432d512d.png5.thumb.png.986c67c112c4378dee74ed7ecec3b564.png6.thumb.png.d939a199b830daca19abe067a3860f2a.png7.thumb.png.1af1e895b77230230db18b71e985f6b1.png8.thumb.png.76157a6fe9923b2199261845288fe7a9.png

 

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 1 Stunde schrieb Trockenangler:

Hallo zusammen,

da kommt man Online, will etwas Spinnfischen oder generell etwas Angeln und dann sowas. Regen, nahezu überall, die nächsten 5 Stunden. Soll ich etwa erst in 5h das Spiel anmachen oder wie soll man das verstehen. Und keine kann mir sagen dass man bei Regen besser fängt. Dazu kommt noch der Kaffee/Tee Verbrauch wenn man auf vernünftige Wurfweiten kommen will oder beim Drillen den Fisch nicht erst 2020 landen will.

Viele Leute die ich kenne haben das Spiel schon aufgegeben. Das will ich aber nicht, aber jedesmal wenn ich mich einlogge und irgendwas machen will, da kriegt man vom Spiel eine gescheuert und man hat für die nächsten Tage keine Lust mehr.

  Unsichtbaren Inhalt anzeigen

1.thumb.png.d24cad285204441d2104c3c1ee499e2c.png2.thumb.png.c062e7e6726a78f2af6048b7d0be7564.png3.thumb.png.bd836b7606a489a5c4b9a6d3632f68da.png4.thumb.png.785d2728f7c5f8de6f9933ba432d512d.png5.thumb.png.986c67c112c4378dee74ed7ecec3b564.png6.thumb.png.d939a199b830daca19abe067a3860f2a.png7.thumb.png.1af1e895b77230230db18b71e985f6b1.png8.thumb.png.76157a6fe9923b2199261845288fe7a9.png

 

Beachte den Wetterbericht mehrmals hintereinander der ändert sich, nicht immer das glauben was man sieht auf der ersten Blick das täuscht oftmals.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb Trockenangler:

... Regen, nahezu überall, die nächsten 5 Stunden ...

Ok als "Trockenangler" hat man bei solch einer Wetterprognose schlechte Karten 🙂 .
ich würde mal sagen: Augen auf bei der Namenswahl ... das macht RF nur um Dich zu ärgern und uns gleich mit 🤣

Spaß Ende

 

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Guten Morgen,

Ich bin normal ein Mensch der sehr tolerant ist doch langsam reicht es mir auch.

Stehe hier am Achtuba und möchte meine Portion Störe fangen diese 5 - 20kg sind ja schön und gut wenn ich mal was gefühlt grösseres dran habe schlitz er aus oder mal was neues Schnurbruch. NEIN ich habe die Spannung nicht verloren, NEIN habe auch nicht zu stark gezogen, JA verwende die Teuern Haken, Ja ich lasse den Pixelfisch auch laufen.

Es hat am 05/03/19 schon angefangen in 3 RL Stunden 3 Ausschlitzer, heute 06/03/19 gleich in der ersten Stunde 2 und im verlauf nochmal 2 + Schnurbruch.

Ich finde dieses verhalten nicht normal.

P.S. Meinen Schaden an der Rolle zahle ich selber

Edited by gonzo76

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb gonzo76:

im verlauf nochmal 2 Schnurbruch.

Für die Schnurbrüche ist man immer selber Schuld da man entweder ein falsches Setup hat oder die Bremse zu hoch stellt oder gar zu macht. Die Ausschlitzer sind oft einfach Zufall aber können sich durch eine falsche Drillweise bzw Setup häufen.

  • Like 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 5 Minuten schrieb knie40:

Für die Schnurbrüche ist man immer selber Schuld da man entweder ein falsches Setup hat oder die Bremse zu hoch stellt oder gar zu macht. Die Ausschlitzer sind oft einfach Zufall aber können sich durch eine falsche Drillweise bzw Setup häufen.

Ja mag sein, jedoch war der Schnurrbruch ohne mein verschulden danach war meine Schurr weg und die Bremse steht bei mir auf 25. Ich habe an meinen Setup nichts verändert und die Ausschlitzer werden mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 6 Minuten schrieb gonzo76:

Ja mag sein, jedoch war der Schnurrbruch ohne mein verschulden danach war meine Schurr weg und die Bremse steht bei mir auf 25. Ich habe an meinen Setup nichts verändert und die Ausschlitzer werden mehr.

Wie gesagt oft selbst Verschulden falls nicht einfach ein Thread im Bug Bereich aufmachen oder einen Offizellen mal anschreiben und nett Fragen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 2 Stunden schrieb gonzo76:

jedoch war der Schnurrbruch ohne mein verschulden danach war meine Schurr weg und die Bremse steht bei mir auf 25.

Das sieht aber stark nach leer gespult aus. Da bricht die Schnur am Schnurknoten, egal wie hoch oder niedrig die Bremse eingestellt ist.

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 15 Minuten schrieb Klappis:

Da bricht die Schnur am Schnurknoten, egal wie hoch oder niedrig die Bremse eingestellt ist.

Jo... laut Aussage der Devs ist die Tragkraft des Knotens an der Spule ~ 50%. Bei ca 25% der Schnurkapazität sollte man sich die Kombination ALT-F4 schon mal ins Auge fassen, denn ich habe persönlich gemerkt, das die großen Fische dann plötzlich noch einmal Vollgas geben...  Ja... auch ich habe des öfteren gehofft, dass der Fisch doch noch stoppt... Fast immer endete das mit Schnurbruch 😥

  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

so, hab mal ne Woche Frustpause eingelegt nach dem letzten Erlebnis. Schade, daß es keine Info gab, was das gewesen sein könnte, weil nochmal hab ich dann echt keine Lust einen Jojo-Großfisch im Freiwasser zu drillen. Wollte ja nur auch mal nen Weißlachstrophy fangen.

Hatte sich angefühlt wie ein mittlerer Stör, der halt immer wieder frisch zu Kräften kommt und bei jeder Flucht 10m mehr Schnur zieht wie ich gewonnen hatte, sehr unnatürlich. In der Stunde hatte ich 4-5x das Gefühl nur noch einkurbeln zu müssen. Wenn man mit 300m Braid auf einer 10000Tagara auch als Veteran nichtmehr angeln kann bin ich erstmal weg von der Map und wieder am Puffi :(

Ohne Gold- oder Doppelköder bleibt ja nur noch Kleinvieh

  • Like 1
  • Confused 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 6 Stunden schrieb Cohentor:

so, hab mal ne Woche Frustpause eingelegt nach dem letzten Erlebnis. Schade, daß es keine Info gab, was das gewesen sein könnte,

Hatte sich angefühlt wie ein mittlerer Stör, der halt immer wieder frisch zu Kräften kommt und bei jeder Flucht 10m mehr Schnur zieht wie ich gewonnen hatte, sehr unnatürlich. :(

Ohne Gold- oder Doppelköder bleibt ja nur noch Kleinvieh

Pausen sind immer gut da die Lust auf dem Spiel eig immer zurück kommt. ;)

Das mit den Infos was es genau für ein Fisch war haben die Devs gesagt machen sie es nicht mehr.

Ich hatte es mir nochmal genauer angeschaut und tatsächlich hättest du noch weiter stromabwärts laufen müssen. Dann hätte er dich nicht leer ziehen können.

Du müsstest es doch als "Veteran" eig wissen das e eins typisches Verhalten der Störe in dem Game ist. Es scheint das man die einkurbeln kann aber dann drehen sie ihren Kopf nochmal und schwimmen noch ein Stück. Wenn sie k.o. sind dann lassen die sich auch einkurbeln. :)

Dann kommt auch die Strömung dazu die dir nicht in Karten spielt da du gegen die Strömung gearbeitest hast.

Ach und sorry das ich es jetzt so sage aber das geweine das man ohne Goldköder nichts fängt bzw Kleinfieh stimmt auch einfach nicht Köfis Bollies etc sind alles Köder die man ohne Gold einfach erspielen kann.Womit man auch gut die großen am Achtuba überlisten kann. Das einzige was man nicht so gut hin bekommt ist die Frequenz und die Selektivität.

Edited by knie40
  • Like 5

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor einer Stunde schrieb knie40:

Das einzige was man nicht so gut hin bekommt ist die Frequenz und die Selektivität.

Also für Leute die keine 5 Stunden am Tag Zeit haben gibt es zum Stör angeln derzeit keine vernünftige Option ausser dem Echtgeld Einsatz wenn man einigermaßen erfolgreich sein will. Man fängt auch mit den von dir genannten Ködern, keine Frage, aber das Ergebnis ist meist jämmerlich. Man muss schon eine sehr rosa Brille aufhaben um hier nicht zu sehen das es hierbei um Geld geht. Aber das ist durchaus legitim. Gibt es in beinahe jedem Spiel die Möglichkeit durch Euro seinen Spielfortschritt zu beschleunigen. Und wenn Goldköder nicht besser fangen würden kauft sie ja auch keiner. Was ich aber nicht gut heissen kann ist das man diese Köder auf normalem Wege beinahe unmöglich in ausreichender Stückzahl ausgraben kann. Und das jetzt schon seit geraumer Zeit. Und ob die Köderbeschaffung besser wird steht noch in den Sternen. Was nützt es mir wenn ich für eine NKL eine Stunde schaufeln muss und dafür als Bonus dann noch 8 Würmer und 2 Mistkäfer bekomme? Na mal abwarten wie es umgesetzt wird. Bis dahin bleibt der Pay to Win Vorwurf aber erst mal von vielen Spielern im Raum stehen und leider nicht ganz zu Unrecht. Mir ist es gleich weil ich alt genug bin und längst eingesehen habe das es nirgendwo was umsonst gibt. Aber man muss auch ehrlich sein und die Dinge beim Namen nennen. Und die lauten nunmal: Willst du Störe in vernünftigen Stückzahlen in überschaubarer Zeit fangen kommst du am Goldkauf nicht vorbei. Alternativen zu den Stören gibt's aber genug und man kann am Achtuba auch Karpfen, Welse, Hering, Ostbrassen, Rapfen, Weisslachs usw. fangen. Also wird man zu nichts gezwungen und muss auch deswegen wie Knie richtig erkannt hat nicht weinen. 😉

  • Like 23

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 3 Stunden schrieb knie40:

Du müsstest es doch als "Veteran" eig wissen das e eins typisches Verhalten der Störe in dem Game ist. Es scheint das man die einkurbeln kann aber dann drehen sie ihren Kopf nochmal und schwimmen noch ein Stück. Wenn sie k.o. sind dann lassen die sich auch einkurbeln. :)

Das von Knie beschriebene Drillverhalten habe ich seit ca. 1 Monat bei allen Fischen.

Der Kampf beginnt normal, der Fisch lässt sich dann rankurbeln und schwimmt auch schon an der Oberfläche. Ca. 10m vom Ufer entfernt erstarken die Fische wie von Zauberhand und die 2. Drillphase beginnt, diese ist oftmals länger als die 1.

Das war bei mir definitiv vorher nicht so.
Ich konnte es bei allen Karpfen, Welsen, Forellen, Rapfen und Döbeln beobachten.

Hat jemand ein ähnliches Phänomen?

  • Thanks 1

Share this post


Link to post
Share on other sites

Dieses Drillverhalten ist mir auch aufgefallen aber das habe ich ausschließlich bei Stören. Alle anderen Fischarten verhalten sich völlig unverändert. Bei Karpfen und Raubfischen kann ich weiterhin schnell am Drillverhalten erahnen was es für einer ist und Wels ebenso. Das gilt eigentlich für alle Fischarten.

Die große Ausnahme sind aber tatsächlich die Störe. Ich kann kaum noch abschätzen wie groß die sind, weil die sich teils echt merkwürdig verhalten. Ich hatte vor 2 Tagen zB eine 70kg Trophy, den hatte ich nach dem Biss ohne jeglichen Wiederstand schon 2m vor dem Ufer, nur auftauchen wollte er noch nicht. Ich wette hätte ich da die Russenmethode angewandt hätte ich den direkt rausbekommen. Das wäre schon ziemlich lächerlich gewesen für so einen Fisch. :)

Die Störe in letzter Zeit machen das oft und sie schwimmen auch eher gechillt davon, fast wie ein Wels. Meine Rollen haben nur ein einziges mal geglüht in 3 tagen Störangeln. Die Kurve am Spot 44:104 ist für Angler zwar totaler Luxus aber es kann nicht nur an der Kurve liegen. Bei uns hatten sich alle über die Störe gewundert. 

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)
vor 2 Stunden schrieb Ehre:

Also für Leute die keine 5 Stunden am Tag Zeit haben gibt es zum Stör angeln derzeit keine vernünftige Option ausser dem Echtgeld Einsatz wenn man einigermaßen erfolgreich sein will. Man fängt auch mit den von dir genannten Ködern, keine Frage, aber das Ergebnis ist meist jämmerlich. Man muss schon eine sehr rosa Brille aufhaben um hier nicht zu sehen das es hierbei um Geld geht. Aber das ist durchaus legitim. Gibt es in beinahe jedem Spiel die Möglichkeit durch Euro seinen Spielfortschritt zu beschleunigen. Und wenn Goldköder nicht besser fangen würden kauft sie ja auch keiner. Was ich aber nicht gut heissen kann ist das man diese Köder auf normalem Wege beinahe unmöglich in ausreichender Stückzahl ausgraben kann. Und das jetzt schon seit geraumer Zeit. Und ob die Köderbeschaffung besser wird steht noch in den Sternen. Was nützt es mir wenn ich für eine NKL eine Stunde schaufeln muss und dafür als Bonus dann noch 8 Würmer und 2 Mistkäfer bekomme? Na mal abwarten wie es umgesetzt wird. Bis dahin bleibt der Pay to Win Vorwurf aber erst mal von vielen Spielern im Raum stehen und leider nicht ganz zu Unrecht. Mir ist es gleich weil ich alt genug bin und längst eingesehen habe das es nirgendwo was umsonst gibt. Aber man muss auch ehrlich sein und die Dinge beim Namen nennen. Und die lauten nunmal: Willst du Störe in vernünftigen Stückzahlen in überschaubarer Zeit fangen kommst du am Goldkauf nicht vorbei. Alternativen zu den Stören gibt's aber genug und man kann am Achtuba auch Karpfen, Welse, Hering, Ostbrassen, Rapfen, Weisslachs usw. fangen. Also wird man zu nichts gezwungen und muss auch deswegen wie Knie richtig erkannt hat nicht weinen. 😉

Ich kann mich da nur anschließen. Mit Mühe und Not habe ich mich unter hohem Zeit- und Silbereinsatz vor ein paar Tagen auf 100% Köderbeschaffung geskillt und direkt 3 Skillpunkte in Nashornkäferlarve und Co. investiert und muss sagen ich bin echt enttäuscht vom Ergebnis. Allerdings finde ich es super das aktuell daran gearbeitet wird und bin wirklich gespannt auf das nächste Update.
Das RF4 mit diesem Spiel Geld verdienen will, steht in meinen Augen absolut außer Frage und ist auch voll und ganz in Ordnung so. Doch möchte ich an dieser Stelle nochmal darum bitten, das nicht über den "Pay2Win" Weg zu machen, so wie es leider viele andere Spiele tun, sondern den Gewinn vielleicht eher über "Luxusartikel" zu beziehen, die mit dem eigentlichen Fangerfolg überhaupt nichts zu tun haben.

Spontan fällt mir da zum Beispiel ein Rod Pod mit handlichen Piepern ein, welches dem Spieler gestattet seine Ruten überall auf der Spielkarte bei einem Biss zu hören, oder mehrere Stufen einer Setzkeschererweiterung, um mehr Fische zu farmen bevor man wieder in die Stadt muss zum Verkaufen.
Auch ein "Smartphone" mit externem Einblick in die aktuellen Cafeauftrage der verschiedenen Gebiete und Preise in Angelgeschäften und anderen Läden (natürlich ohne das man darüber etwas kaufen/verkaufen kann) wäre solch ein Luxusartikel, den sicherlich viele haben wollen und daher auch kaufen würden.
Wenn so ein Rod Pod 10 Gold kostet, ein Setzkescher für 150 Fische 5 Gold, einer für 200 Fische 10 Gold und so ein Smartphone 20 Gold, kann RF4 in meinen Augen gutes Geld damit verdienen, ohne das es irgendeinen negativen Einfluss auf die Spielmechanik oder einen für den Spieler positiven Einfluss auf den Fangerfolg hat.
Im Gegenzug sollten natürlich auch alle Goldköder (so wie zum Glück auch das komplette Equipment) für die Spieler im Spiel einfach zu beschaffen sein, denn die sind aktuell definitiv "Pay2Win" und zerstören in meinen Augen damit den Spielspaß.

Zum Thema Achtuba kann ich nur sagen das ich es absolut in Ordnung finde das es Fische gibt die aktuell einfach noch nahezu unmöglich zu fangen sind. Das macht das Spiel in meinen Augen Interessant, denn ein zu großer Fisch kann einem wenn es blöd läuft auch im echten Leben an so ziemlich jedem Gewässer an den Haken gehen.
Und wer einen solchen Fisch doch als Trophy haben möchte, muss dann eben fernab vom Hauptstrom fischen und darf sich die nächsten 20 rl Stunden nichts anderes vornehmen. Wer das nicht möchte muss eben einfach auf andere Fische angeln.

Allerdings sollten die Gewinne bei so großen Fischen schon deutlich höher sein als die Kosten für Reparaturen und Co., da es sich ja hier um ein Spiel handelt und man in diesen sehr langen Drills auch keine Möglichkeit hat nebenher andere Fische zu fangen.

Gruß John
 

Edited by John Bello
  • Like 9

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 45 Minuten schrieb John Bello:


Und wer einen solchen Fisch doch als Trophy haben möchte, muss dann eben fernab vom Hauptstrom fischen und darf sich die nächsten 20 rl Stunden nichts anderes vornehmen. Wer das nicht möchte muss eben einfach auf andere Fische angeln.

 

Entschuldige.....aber da kann ich nur müde lächeln. Mir erschließt sich der Sinn dieser mehrstündigen Drills nicht und ich sehe auch keinen besonderen "Reiz" darin, stundenlang an einem Pixelfisch rumzuziehen um ihn dann irgendwann mit 45% abgenutzter Bremse 500 m weiter flußab zu landen (oder auch nicht). Du sprichst hier von 20h-Drills, die für dich vollkommen in Ordnung sind? Na dann würd ich gern dein Gesicht sehen, wenn dich nach 15 h Drill die Zwangstrennung aus dem Spiel schießt und du den Fisch, auf den du vielleicht Wochen oder Monate gewartet hast, verlierst. Möglicherweise musst du in dieser Zeit auch Nahrung zu dir nehmen oder diese entsorgen. Also zumindest ich sehe da ein gewisses Problem. Ich finde Drills von 1 oder vielleicht 2 h noch im Rahmen, aber alles darüber hinaus hat meiner Meinung nichts mehr mit Spaß zu tun.

  • Like 4
  • Thanks 2

Share this post


Link to post
Share on other sites
Posted (edited)

Hoihoi.

Das Gewässer ist ja jetzt schon bisserl länger draussen. Gibbet mittlerweile n gescheites Futter, zwecks Büffelfische fangen? Oder zuverlässige Futtermischen für andere neue Fischarten, welche nicht den Zusatz "Stör" haben? Danke.

Wbr, shnoopx

 

PS: RF4 ist PLAY 2 "win", nicht Pay 2 "win". Letzteres setzt voraus, dass es irgendetwas zu gewinnen gäbe.... Die die "oben stehen" invewstieren aber eher ein anderes Gut, was man mit Echtgeld net erwerben kann. Und zwar Zeit. Haste mehr Zeit, kannste mehr spielen. Kannste mehr spielen, bekommste EXP und Silber. Der dickste Goldbetrag aufm Konto ist nutzlos, wenn man keine zeit findet, um es auszugeben.

@John Bello Die 3 Punkte bei der Schaufel zu investieren war wohl unnötig. Lichtbringer88 hatte ne Statistik erstellt, bevor der "anti-Cheat" Patch kam. Die Anzahl der NHKL ist um ca 0,2% gestiegen. ^^ Meiner persönlichen Meinung nach, lohnt es sich net wirklich, wenn man NUR Maikäfer- und Nashornkäferlarven haben mag. Mal gucken, ob sich das ändert, wenn der Patch mal da ist.

Edited by shnoopx
  • Like 1

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 9 Minuten schrieb BarnaBash:

wenn dich nach 15 h Drill die Zwangstrennung aus dem Spiel schießt

Sorry... aber wenn du als Gamer diese noch hast, heutzutage...  Da würde ich aber mal ein ernstes Wort mit deinem Internetprovider reden.

Das ist eine Sache aus der Internet-Steinzeit und heute absolut nicht mehr erforderlich!

Share this post


Link to post
Share on other sites
vor 41 Minuten schrieb Nordlys2161:

Sorry... aber wenn du als Gamer diese noch hast, heutzutage...  Da würde ich aber mal ein ernstes Wort mit deinem Internetprovider reden.

Das ist eine Sache aus der Internet-Steinzeit und heute absolut nicht mehr erforderlich!

Das ist zwar richtig, hält trotzdem deinen Provider nicht davon ab evtl. Timeouts zu haben. Die bei einem 15h Drill durchaus vorkommen können. 

Ich bin da wirklich auch ganz bei @BarnaBash alles was >2h geht ist halt schon kein Spaß mehr. Ich verstehe auch nicht wie man einen 500+kg Fisch ins Spiel integrieren kann (weil es ihn gibt, ist für mich keine wirkliche Begründung) den man im Spiel einfach nicht rausbekommt. Da wäre ja ein Malin der sich vom Meer in Flussmüdungen verirrt noch einfacher zu fangen... Das hat für mich dann auch nichts mehr mit einem Spiel zu tun, weil es einfach nicht sinnvoll im Spiel ist. Selbst wenn ich den Fisch am Boot festbinden würde, würde der mich samt Anker einfach mitziehen :) 

Share this post


Link to post
Share on other sites

Please sign in to comment

You will be able to leave a comment after signing in



Sign In Now

  • Recently Browsing   0 members

    No registered users viewing this page.

×
×
  • Create New...