Jump to content

Cadogan

Members
  • Content Count

    260
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

480 Excellent

4 Followers

About Cadogan

  • Birthday April 29

Recent Profile Visitors

1,094 profile views
  1. Team-Indoor-Fisching 2 Member: Cadogan, Dankov, Freakfischer, Hannes91 Wir starten am 1.5.2021 um 15 Uhr!
  2. Team-Indoor-Fishing-2 Member: shifulong, margrit10, Cadogan, Gstar, AlBundy300 Startet 27.3.2021 um 18 Uhr
  3. Servus, Wenn Du Mono angelst hält sich der Verschleiß in Grenzen. Hab nun den Verschleiß geprüft. Ich angel 3x die Kingfisher Legacy 12-2,5 und das seit über einem Jahr. Seit gut einem Monat drille ich mit der oben beschriebenen Methode. Ich benutze die Ruten täglich, sie haben schon viele Fische gesehen, egal ob Karpfen, Wels oder Stör... aktueller Verschleiß: Schnurlaufringe 13,9 -14,7 % Blank 2,6 - 2,7 % Handteil überall 0 % Zur Info! Gruß Cado
  4. Hallo Community! Wie viele von Euch mitbekommen haben hatte ich in der Vergangenheit große Probleme mit der Meldung "Ausgeschlitzt". Kaum war ein Fisch in der Bremse kam früher oder später diese Meldung. War diesbezüglich auch das eine oder andere Mal am DC von RF4 und hatte gute Gespräche mit den Admins. Danke für Eure Tipps und Ratschläge, aber weitergebracht bzw. geholfen haben sie mir wenig bis gar nichts (sorry ist leider so). Ein Teammitglied von uns (Boris die Klinge), hat mir einen Tipp gegeben, den ich dann umgesetzt habe und siehe da, ich habe fast keine Ausschlitzer mehr. Was habe ich geändert? Vorfach, Vorfachlänge, Haken sind wieder wie früher - ich angle aus Prinzip nur noch 60 cm, aber wie stelle ich mich beim Drill hin? Bisher hatte ich es immer so gehalten, dass ich in Blickrichtung des Fisches meine "Kapitalen" ausgedrillt hatte. Hier hatte ich dann oftmals die Meldung "Ausgeschlitzt". Nun stelle ich mich ca. 90 Grad - also im Rechten Winkel nach links oder rechts zum Fisch. Somit kriegt der Fisch die volle Aktion der Rute. Weiters stelle ich beim Grundfischen die Ruten auch 90 Grad nach links oder Rechts zum Spot auf. Hat den Vorteil, dass der Fisch nicht sofort in die Bremse geht sondern erst die Aktion der Rute mitnimmt. Anbei noch 2 Bilder. Gruß Cado
  5. Also zählen auch die Bernie Sonderkarpfen wie Gold, Ghost und Albino dazu? Gruß Cado
  6. Waidmannsheil an die Teilnehmer! Gratulation Pelzi!
  7. Hallo! Es kommt drauf an für was Du die Tagara verwendest. Fürs Störangeln meiner Meinung nach mit geflochtener Schnur nicht so gut, da durch das Geflecht der Verschleiß zu hoch ist. Für Karpfen würde ich die Tagara bzw. Megara verwenden. Ansonsten die Vengas. Gruß Cado
  8. Team Indoor Fishing 1 startete am 12.02.2021 um 20 Uhr Member: Cadogan, BorisDieKlinge, qalle 1, Gstar, Kai-Uwe-Kevin Fische: BorisDieKlinge: 30,939 kg Gstar: 23,315 kg qalle1: 19,827 kg Scharzer Armur: ....
  9. Team-Indoor-Fishing 1 Member: Cadogan, BorisDieKlinge, qalle 1, Gstar, Kai-Uwe-Kevin Startzeit: 12.02.2021 um 20 Uhr
  10. Team-Indoor-Fishing 1 Member: Cadogan, BorisDieKlinge, qalle 1, Gstar, Kai-Uwe-Kevin
  11. Cadogan

    PVA

    Guten Morgen! Meine Meinungen und Erfahrungen zum Thema PVA bzw. Futter: Basics: -Skillt so schnell wie möglich Futterherstellung - es sind nur 5 Punkte aber Ihr braucht das sobald Ihr Futter selber baut - egal ob ihr nun Grund- oder Pose angelt. (beim Anfüttern mit gecrushten Gummifischen sind sich die Entwickler noch unschlüssig !). Ich merke selbst oftmals den Unterschied ob ich eine Qualtiät 9/10 oder 10/10 füttere. 10/10 hebe ich ganz gerne auf, diese Mischen verwende ich zumeist für offizielle Turniere. - Es bringt nichts z.B. 4 x Kokos Sahne in ein PVA zu packen 1-2 sind voll und ganz ausreichend. Weitere Zutaten des gleichen Typs haben keinen weiteren Effekt - einzig Eure Brieftasche jammert. Arbeitet mit den alten Futterzutaten z.b. Erbse gemahlen, Nussmischung, Caster, usw. - also mit den Sachen vor der Berni Zeit. Diese können den Like Faktor noch zusätzlich erhöhen und somit auch den Spawn. Ebenso z.B. die neutralen Pellets wenn mal keine passender Futterzusatz parat ist. Mir kommt es so vor als würde ich durch den falschen Futterzusatz den Like Faktor sogar senken als anheben, also als Füller dann etwas neutrales mit rein. Versucht mal Amino in Eure Mischungen einzubauen, ist keine richtige Geschmacksrichtung, sollte aber als Booster - also als Geschmacksverstärker fungieren. Ein Beispiel für den aktuellen Bärenseespot: Basis Mais, Zutat Kokos Sahne gecrusht, Kokos Sahne Pellets größer als 7, Kekse oder Biscuit, Amino Pellets, Geschmack Kokosnusscreme. Was ich mit dieser Mische zu erreichen versuche: Ich möchte nicht die Menge an Fische erhöhen - also den Spawn - ich möchte die Qualität der Fische erhöhen also das Fischgewicht. Es ist meiner persönlichen Meinung und Erfahrung sogar ziemlich sicher, dass ich gerade mit dieser Mische die Frequenz sogar senke! Ich spreche gezielt die Fischart an die aktuell Kokos im Like Faktor ziemlich oben hat. Verwende ich nun mehrere unterschiedliche Geschmäcker ist Gefahr dass mehrere am gleichen Spot spawnen, ich zwar mehr Fische habe, aber die Chance auf meine TR senke. Wenn dann würde ich mich maximal auf 2 Geschmacksrichtungen in einer Futtermische konzentrieren - mehr halte ich für nicht sinnvoll. - Was ihr mit kleinen Pellets oftmals erreicht kann der gegenteilige Effekt sein. Umso kleiner oder feinkörniger der Futterzusatz umso mehr Spawn generiere ich - aber speziell oder vermehrt auch viele kleine Fische! Pellets unter 4 mm würde ich persönlich gar nicht mehr einsetzen, es sei denn man ist auf eine ST "Giebel des Todes" oder ST Karausche des Grauens" aus. - gecrushte Boilies: fungieren als guter Boost, meiner Meinung nach mit die effektivste Zutat aber auch die teuerste. Es werden beim Crushen immer 30 Boilies verbraucht. Versucht immer die kleinsten Boilies beim Crush zu verwenden. Je größer die Boilies im Durchmesser sind umso weniger Boilies sind in der Packung. Kleine Boilies haben 25 Stück in der Packung wogegen große Kugeln teilweise sogar nur 10 Stück drinnen haben (obwohl intensiver Tintenfisch 30 die letzten Wochen vermehrt von mir verwendet wurde... ). - Der Zutatendschungel: Die Tatsache, dass wir hier schier endlos tüfteln und bauen können fesselt mich mittlerweile fast 3 Jahre an dieses Spiel. Oftmals reicht eine Zutat aus und ich fange am gleichen Spot eine andere Fischart, die ich vorher nicht hatte. Ein Beispiel Achtuba Tümpel: ich wechsel Kekse mit Leinsamen aus - Ergebnis: vorher fast nur die Weißen Armure, nun habe ich fast nur noch Marmorkarpfen. Es reicht eine Zutat um die Karten neu zu mischen. - Boilies und Pellets anfüttern: Meiner Meinung nach wird diese Form noch zu wenig genutzt und von vielen unterschätzt. Gibt hier mehrere Möglichkeiten: mit Schleuder, Boilierohr oder als PVA string. Hat man Schleuder und Rohr nicht geskillt bringt es nichts, da kannst gleich mit der Schrotflinte rausschießen - so eine Streuung hast da... Viel effizienter finde ich hier den String - aber aufpassen: Boilies sind mit die effizenteste Form des Futters, wenn ein Spot schon unter Futter ist würde ich nie mehr als 5 Boilies an einen String machen. Bei Pellets verhält es sich ähnlich - nicht ganz so effektiv, daher max. 10 Stück! Achtet auf die größen der Futterköder- 10 Thunfisch 30 Boilies haben ein anderes Gewicht als 10 Honigcreme 8 Boilies. Meine Regel ist bei Boilies bis ca. 40-45 Gramm, bei Pellets 50-60 Gramm. Ich verwende Strings gerne zum Nachfüttern. - Füttern und Überfüttern: hatten wir schon mehrmals im Forum: Kannst Du PVA nutzen ist die Sache relativ einfach. Am Anfang der Session je 1 großes PVA á 50 Gramm auf die Grundruten gepackt = 150 Gramm am Spot. Mehr würde ich nicht rauswerfen denn sonst überfüttert. Wenn Ihr eine Futtermische herstellt dann habt Ihr im Fenster eine Zeit z.B. 16 Stunden = ca. Wirkungsdauer am Spot. Geht immer her und füttert bei 16 Stunden Wirkungsdauer nach ca. 14 bzw. 15 Stunden Laufzeit max. 1 PVA oder PVA String nach. Habt Ihr kein PVA verwendet Futterraketen - versucht aber auch hier nicht über 150 Gramm zu kommen. - Markerrute: Wenn Ihr keinen Fixpunkt im Hintergrund habt verwendet einen Marker - die Wirksamkeit des Futters habt Ihr einen Radius von ca. 2,5 m. Ihr wollt doch punktgenau und nicht großflächig füttern... - Uhrzeit: So verrückt sich das nun anhört aber gerade Premiumuser sollten sich die Uhrzeit anschauen wann sie zu spielen beginnen. 1 RL Stunde sind 24 Ingame Stunden. d.h. um 15 nach ist es 6 Uhr am Morgen. Je nach Spot logge ich zumeist Zeitgerecht ein, dass meine Köder um 3 in der Früh im Wasser liegen und angefüttert ist. Gerade am Morgen und in den Abendstunden ist für die Cyprionieden mitunter die Beste Fangzeit. Wenn ihr im RL die Zeit entbehren könnt (durch Homeoffice kann ich das aktuell) versucht Euch die HH-Stunde so einzuteilen. Auf Dauer gesehen bin ich so viel effizenter! Viel Spaß beim Testen und tüfteln. Ich hoffe ich konnte etwas mehr Licht ins Dunkel bringen! Gruß Cado
  12. Petri an die Gewinner! @ xI3Tricksi hast mich um knapp 300 Gramm beim Lachs bezungen! Viel Spass mit Deiner neuen Rolle! LG Cadogan
  13. Team-Indoor-Fishing-1 Member: (C) EatSleepGoFishing, Pelzi, Kai-Uwe-Kevin, Cadogan, Wandertag Team-Indoor-Fishing-1 startet am 16.01 um 19:00 Uhr Ergebnis Aal: 3,688 kg Wandertag Rapfen: 5,601 kg Cadogan Zander: 6.067 kg Cadogan Zobel: 0,542 kg EatSleepGoFishing Zope: 0,759 kg EatSleepGoFishing Atlantischer Lachs 17,194 kg Cadogan
  14. Mahlzeit, Servas Mexx! Ich hoffe mal, dass die Taimenpopulation erhöht wurde - ebenso manch anderer seltenerer Fischarten.... Aber ich lass mich da überraschen und mach mir selbst ein Bild! Gruß Cado
  15. Moin, ist ne Glaubensfrage, die Tagara hat zwar mehr Bremskraft, aber weniger Schnurfassung und der Verschleiß ist auch höher. Wenn Du die Rollen rein zum Karpfenfischen einsetzt würde ich die Overlord mit Mono nehmen. Gruß Cado
×
×
  • Create New...