Jump to content

nitrosd2

Veteran
  • Content Count

    343
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

739 Excellent

3 Followers

About nitrosd2

Recent Profile Visitors

961 profile views
  1. Ja es gibt unterschiede in der Scheuchwirkung. Ist aber auch noch von der Fischart abhängig. Diese unterscheiden sich teilweise stark voneinander. Es gibt also sehr Schnurrscheue Fische und welche denen das fast egal ist was auf der Rolle drauf ist. Dazu kommt aber das nicht nur das Material sondern auch der Durchmesser der Schnüre eine Rolle spielt. Es ist also ein sehr komplexes Thema bei RF4. LG nitrosd2
  2. Hallo @Hagen81, was die Bissanzeiger angeht gebe ich Dir teilweise recht. Ich benutze die Elektronischen schon lang nicht mehr, weil sie mir bei guter Bissfrequenz (die es oft gibt da wo ich fische ) echt auf den Geist gehen. Hört sich dann an wie auf einem LKW Verladehof. Das ununterbrochene piep piep piep von zwei oder drei Ruten ist echt zu viel für mich. Das Du deine Bissanzeiger noch am Shop hörst ich glaube ich aber eher als Erleichterung und Hilfe vom Spiel gedacht. Wenn Du doch mal weiter vom Angelplatz weg gehst, hast Du so zumindest die Chance zu entscheiden zurück zu gehen. Das Du meinst das man beim Grundfischen nichts Verdienen kannst überrascht mich eher. Normalerweise jammern immer die Spinnfischer das die Grundangler zu viel verdienen, Inzwischen (seit Tunguska) ist es meiner Meinung nach für beide Fraktionen möglich gutes Silber zu machen. Mann muss halt immer ein bisschen in Bewegung bleiben und sich der Dynamik den Spieles anpassen. Dann geht das doch recht gut. Hier macht Erfahrung, selber probieren und testen oder auch die zugehörigkeit zu einer guten Angelgruppe eventuell einen großen unterschied. Natürlich gehören auch die Tage dazu an denen einfach mal nichts geht. Die haben wir alle mal. Die Bissanzeiger separat einstellen zu können wäre aber in der Tat ein Vorteil. Zumal Geräusche ja auch sehr subjektiv sind. Da nutzt es wenig wenn mir einer Sagt das stört sich nicht. Mir kann es trotzdem unangenehm sein. In diesem Sinner PH an alle und immer volle Kescher. nitrosd2 (Team-Indoor-Fishing)
  3. Ein Spot hat sicher immer eine gewisse Anzahl an Fischen. Die kann durch richtiges oder falsches Füttern aber durchaus beeinflusst werden. Die Fische wechseln die Spots aber regelmäßig eigenständig. Nach ca. 3 Stunden RL sollte sich aber ein aktueller Spot vollständig erholt haben. Mit dem Wochentag hat das erstmal nichts zu tun. Grundsätzlich sollte man den Haken der Ködergröße anpassen. Bei Boilies 15/16 reichen auch 6er Haken. Bei 20er eignen sich 4er oder auch 3er Haken. Bei 26er Kugeln kannst du auch 1er Haken verwenden. Das heißt aber nicht das Du mit einem 4/0 keine Karpfen fangen kannst. Hier kann man halt selber optimieren. Die Fische ändern regelmäßig ihre Vorlieben. Die Fische ändern regelmäßig ihre Vorlieben Die Fische ändern regelmäßig ihre Vorlieben. Hier muss man immer wieder neues probieren oder kann auch zu altem zurückkehren.
  4. Also die 6,5kg Tragkraft wären am Tung für mich ein Ausschlusskriterium. Wenn da ein Taimen einschlägt ist es schon mit 10kg Vorfächern ein (Heidenspaß) und ein nicht zu unterschätzender Zeitaufwand. Nur kommt das am Tung auch im Seitanarm sehr regelmäßig vor. Wenn ich mir nun vorstelle das ich eine 6kg Rute habe die dann mit 5kg Vorfach gefischt wird ist schon eine Bafo mit 2,5 - 3kg kg eine Herausforderung. Und es macht einfach keine Spaß jeden 3. Fisch 10 min oder länger zu drillen. Besonders wenn die Frequenz eigentlich richtig gut ist und man in der Zeit schön Silber machen könnte. Aber es war ja auch nur ein lieb gemeinter Hinweis. Bei anderen Sachen bin ich auch der Meinung das nicht immer nur das teuerste sein muss. Bei der UL Auswahl im Spiel sehe ich das anders.
  5. Bei der UL stimme ich @madll zu. Hier einmal was vernünftiges kaufen. Sonst kaufst Du garantiert zweimal.
  6. Rollen Reperatur: Getriebe: nicht unter 30% reparieren aller spätestens bei 49% Kugellager: nicht unter 50% reparieren Bremse: spätestens zwischen 10% und 20% je nach bedarf reparieren. Spule: nicht unter 50% reparieren Fett: spätestens bei 10% reparieren (danach wird der Verschleiß der Rolle höher) Schnurlaufringe: nicht unter 50% reparieren
  7. HalloTobi, das finde ich eine sehr gute Entscheidung die Teams selbst entscheiden zu lassen ob sie am Stück oder in zwei Durchgängen fischen möchten. So kann jeder selbst entscheiden was besser ist oder auch Zeitlich besser reinpasst. Auch für den Spieltag ist jeder somit selbst Verantwortlich. Es liegt also in der Hand eines jeden Teams selbst zu entscheiden.
  8. @DerSpinner, gebe ich Dir erstmal recht. Derzeit scheint es aber so, dass seit der Alkohol extrem teuer geworden ist und somit mehr oder weniger aus dem Spiel genommen werden soll. ( beziehungsweise der Konsum stark eingeschränkt werden soll ) Das die Sonne keine Auswirkung mehr hat. Sonst konnte man bei einem nahezu leeren Sonnenbalken sich nicht mehr voll und schnell erholen. Das geht jetzt, zur Zeit zumindest, Problemlos. PH nitrosd2
  9. @Slaughterino, auch wenn ich mich hier weiderhole. Aber das was Du schreibst ist einfach auf den Punkt gebracht. Hier muss nachgebessert werden. Das ist über die Rekorde gut sichtbar. Das kann euch liebe Admins doch auch nicht entgangen sein.
  10. Ja wie gesagt auch 2x3 Stunden sind kein Problem über die Woche hin gesehen. Aber 9 oder 10 am Stück ist einfach zu viel für die meisten mit denen ich gesprochen habe.
  11. Ich stimme @Bruce1985 zu. Bei den Turnierarten sollte Abwechslung herrschen.
  12. Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner. Und danke an alle die mitgemacht haben.
  13. Hallo @Joe316, erstmal danke für eure Antworten. Dann in dem Zusammenhang aber doch eine Frage zu den Futterraketen. Es gibt je verschiedene Modelle, die doch meines Wissens nach das Futte unterschiedlich frei geben. Oder ist es immer bei Aufschlag auf den Wasser bei allen Modellen gleich?
  14. Ich stimme hier vielen Ideen zu. Was aber auch klar ist, die Fische halten sich nicht an Wochentage. Jeder der schon länger spielt solltet das wissen. Montag geht es, Dienstag sind sie schon wo anders. Das passiert ständig sowohl unter der Woche als auch an den Wochenenden. Grundsätzlich ist bei uns aber eines klar rausgekommen und das wurde auch schonmal besprochen. 10 Stunden (oder mehr) am Stück sind einfach zu lange. Diese sollte man dann wirklich aufteilen können. Bei der Auswertung eventuell etwas mehr Aufwand aber gesundheitlich und planungstechnisch sicher für viele Besser. Dann sind auch große Turnier einfacher zu händeln. Wer will z. B. (oder auch kann) seiner Familie, ob Frau oder Kinder, denn erklären das er 10 Stunden am Sonntag nicht ansprechbar ist. Ich weis das es für einige kein Problem darstellt aber viele andere können das nicht. Bei uns im Team machen eigentlich immer sehr viel Leute mit, diesmal haben aber etliche abgesagt aufgrund der länge. Ansonsten finden wir die Teamturniere klasse und freuen und jeden Monat darauf. Eine Aussagekräftige Umfrage wäre hier wirklich gut. LG und PH nitro
×
×
  • Create New...